Startup.com

 USA 2001
Dokumentation 28.09.2001 103 min.
film.at poster

Am Internetboom in den 90er Jahren nehmen Kaleil Iszaz Tuzman und Tom Herman teil und gründen ein eigene dotcom.

Die Dokumentarfilmer Chris Hegedus, D A Pennebaker und die Newcomerin Jehane Noujaim begleiten die Entwicklung des Startup Unternehmens govWorks.com. Im Mai 1999 gründen Kaleil Iszaz Tuzman und Tom Herman, zwei Jugendfreunde, die Internetseite govWorks.com, die Hilfe für Behördengänge anbietet. Mit Investorgeldern versuchen sie ihre Firma aufzubauen. Doch die anfängliche Euphorie am Wirtschaftsmarkt legt sich schnell.
Startup.com ist ein Film für schnelle Zeiten, die bewegte Geschichte von Boom und Pleite einer dotcom, der anläuft, noch bevor das Ende der dotcom-Krise abzusehen ist.
Die Filmemacher beschreiben ihren Film als "Aufstieg und Fall des amerikanischen Traums", doch eigentlich ist die Dokumentation eine schmerzhafte unbequeme Nahaufnahme der Internet-Markt-Manie der letzten Jahre: eine kleine Chronik, die unter genauerer Betrachtung eine viel größere Geschichte erzählt. (The New York Times, 30. April 2001)

Details

Kaleil Isaza Tuzman (himselft), Tom Herman (himself)
Chris Hegedus, Jehane Noujaim
Jehane Noujaim
Stadtkino Wien

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • empfehlung!
    ein sehr eindrucksvoller film. aus "realen" aufnahmen zusammengeschnitten, dennoch sehr spannend. die atmosphäre in dem film ist sehr beklemmend und der profitzwang allgegenwärtig, dennoch sehr realistisch und lebensnah. unbedingt ansehen!

    Re: empfehlung!
    jop interessant isser auf alle Fälle, das stimmt schon.
    Allerdings find ich den Film absolut inkonsequent in seiner Umsetzung.
    Die erste Hälfte ist voll auf Dokumentation gedreht, dann wird plötzlich krampfhaft eine persönliche Ebene reingequetscht.
    Kurz gesagt:
    Konzeptlos aber trotzdem interessant.
    *G*