Stenata - Welpen

 CS 1957

Stenata

76 min.
film.at poster

Absolventinnen einer Fachschule für Pflegepersonal begeben sich auf die Suche nach Möglichkeiten, wie sie sich einer von den Behörden zugeteilten Anstellung außerhalb Prags entziehen könnten.

Absolventinnen einer Fachschule für Pflegepersonal begeben sich auf die Suche nach Möglichkeiten, wie sie sich einer von den Behörden zugeteilten Anstellung außerhalb Prags entziehen könnten. Die eine versucht demonstrativ Selbstmord zu begehen, die andere kommt auf die Idee, ohne langes Überlegen irgendeinen Prager zu heiraten. Die Jungvermählten haben allerdings keine Absteige, wo sie ihre unerwartete Hochzeitsnacht verbringen könnten. Der Bräutigam schmuggelt daher seine frisch angetraute Frau in die Wohnung seiner ahnungslosen Eltern ...

WELPEN ist einer der ersten Spielfilme im tschechischen Kino der 1950er-Jahre, die einen realitätsnahen Blick auf die zeitgenössische Jugend anstreben. Einige Motive in Formans Drehbuch weisen schon in die Richtung seiner künftigen Filme. Bei der Präsentation alltäglicher Erfahrungen werden die komischen Aspekte banaler Situationen bloßgelegt. Die Einführung der Braut bei den unvorbereiteten Eltern erinnert an das spontane Auftauchen Andulas bei Mildas Eltern in DIE LIEBE EINER BLONDINE. Komik erwächst aus dem Überraschungseffekt.

(Text: Filmarchiv Austria)

Details

Jana Brejchová, Vladimír Mensík, Jaroslava Panýrková, Rudolf Jelínek, Jan Pivec, Blanka Waleská, u.a.
Ivo Novák (Regieassistenz: Milos Forman)
Ivo Novák, Milos Forman

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken