Stroszek

BRD, 1976

Drama

Auf der Suche nach dem großen Glück wandert der Kleinganove und Straßensänger Bruno S. kurz nach seiner erneuten Entlassung aus dem Berliner Gefängnis samt Streuner-Freundin Eva und Nachbar Scheitz nach Amerika aus.

Min.108

Das ungewöhnliche Trio will auf der anderen Seite vom großen Ozean sein Glück versuchen. In einem gemütlich warmen 21 Meter langen Wohnwagen in Wisconsin finden sie es, doch es ist nicht von langer Dauer. Nach Zahlungsschwierigkeiten wird der Wohnwagen versteigert und der Traum zerplatzt. Zu allem Unglück wird Stroszek auch noch von Eva verlassen. Weil sie keine andere Alternative sehen, begehen Stroszek und Herr Scheitz einen Überfall, bei dem sie kaum mehr als 20 Dollar erbeuten. Zuletzt treffen wir Stroszek im indianischen Reservat Cherokkee in North Carolina, wo er mit seinen letzten Geldmünzen einen skurrilen Apparat in Bewegung setzt, in dem ein echtes Huhn tanzt.

IMDb: 8.1

  • Regie:Werner Herzog

  • Kamera:Thomas Mauch, Ed Lachman

  • Autor:Werner Herzog

  • Musik:Chet Atkins, Sonny Terry, Tom Paxton

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.