Sweet Dreams

USA, 2012

Dokumentation

Der Film begleitet eine beeindruckende Gruppe ruandischer Frauen bei ihrem Weg aus der Verwüstung des Massenmordes.

Min.89

Im Jahr 1994 erlebte Ruanda einen verheerenden Genozid. Beinahe eine Million Menschen wurden von Nachbarn, Freunden oder sogar Familienmitgliedern getötet. Horror überflutete das Land. Und als es vorbei war, waren die Überlebenden gebrochen und innerlich tot. SWEET DREAMS ist ein Film über Ingoma Nshya, Ruandas erste und einzige Frauentrommelgruppe, die Frauen von beiden Seiten des Konfliktes offen steht und von der innovativen Theater- Regisseurin aus Ruanda, Kiki Katese gegründet wurde. Der Film begleitet diese beeindruckende Gruppe ruandischer Frauen bei ihrem Weg aus der Verwüstung des Massenmordes, um für sich selbst eine neue Zukunft zu schaffen, indem sie das erste und einzige Eisgeschäft namens Inzosi Nzisa (Süβe Träume) eröffnen.

IMDb: 7.7

  • Regie:Rob Fruchtman, Lisa Fruchtman

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.