Tani tatuwen piyabanna

Flying with One Wing

Sri, Lanka, 2002

Drama

'Von schriller Exaltation bis zum brutalen Realismus ist es oft nur ein "halber" Flügelschlag'

Stone Butch Blues aus Sri Lanka. Manju arbeitet in der Provinz als Mechaniker in einer Autowerkstatt und kehrt nach Feierabend heim zu seiner Frau Kusum. Die beiden verbindet eine feine Liebe, in der es trotz - ironisch bloßgestellter - machohafter Attitüde und klassischer Hausfrauenrolle noch genügend Spielräume gibt. Auf sein vor der Welt - und sich selbst - verborgenes Geheimnis deuten nur wenige Details: Wenn die Kollegen gemeinsam duschen, hat Manju immer dringende Dinge zu erledigen. Wenn Kusum und er Sex haben, muss für ihn absolute Dunkelheit herrschen. Dass Manju eine biologische Frau ist, die scheinbar perfekt als Mann durchgeht, wird zufällig von einem Arzt entdeckt - und schließlich verraten. In "Tani tatuwen piyabanna" wird viel gekichert und getanzt. Mithin herrscht eine nahezu anarchische Heiterkeit. Für Momente scheint das Spiel der (gleichen) Geschlechter ganz leicht. Doch immer und überall regiert Gewalt. Frauen werden gedemütigt, missbraucht, vergewaltigt. Von schriller Exaltation bis zum brutalen Realismus ist es oft nur ein "halber Flügelschlag". (Catrin Seefranz)

Länge:81 min

  • Schauspieler:Anoma Janadari, Gayani Sudharshani, Mahendra Perera, Wilson Jayasiri

  • Regie:Asoka Handagama

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.