Ansgar Frerich, Ziad Kalthoum

2017

Dokumentation

Min.85

Während in ihrem eigenen Land die Häuser zerbombt werden, errichten syrische Bauarbeiter im libanesischen Exil auf den Ruinen des Bürgerkriegs neue Hochhäuser. Die Kamera des essayistisch angelegten Dokumentarfilms folgt den kriegstraumatisierten Syrern in schwindelerregende Höhen, wo diese im halbfertigen Häusergerippe arbeiten und schlafen, Balken schleppen, Zement anrühren. Nachts werden die Männer von schrecklichen Erinnerungen heimgesucht, die eindringliche Geräuschkulisse verfolgt die Arbeiter in ihre Träume. Die eindrücklichen Filmbilder lassen spüren, dass der Zement Haut und Seele frisst. (AS)

  • Regie:Ziad Kalthoum

  • Autor:Ansgar Frerich, Ziad Kalthoum

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.