Telefon

 USA 1977
Thriller 102 min.
6.60
film.at poster

Dem überzeugten Alt-Stalinisten Nicolai Dalchimsky (Donald Pleasence) ist die Entspannungspolitik des Kremls ein Dorn im Auge und er flieht in die USA, bevor er selbst der Säuberungswelle zum Opfer fällt. Hier will er mit Hilfe einer Liste von 51 sowjetischen Top-Spionen, die in den Vereinigten Staaten als so genannte "Schläfer" ein bürgerliches Leben führen, den "Kalten Krieg" erneut anheizen.

Die Spione des Geheimprojekts "Telefon" wissen gar nicht, dass sie Agenten sind: Unter Drogen hatte man sie so konditioniert, dass sie beim Hören einer Gedichtszeile von Robert Frost zu Killermaschinen mutieren, zuvor festgelegte Sabotageakte gegen militärische Einrichtungen ausführen und danach Selbstmord begehen.

Bald geht eine Welle des Terrors durch die USA. Daraufhin schicken die Russen Major Grigori Borzov (Charles Bronson) nach Amerika, um Dalchimsky das Handwerk zu legen. Die amerikanische Agentin Barbara (Lee Remick) soll ihn bei seinem Vorhaben unterstützen. Unterdessen herrscht große Verwirrung bei der amerikanischen Spionageabwehr, da man sich über die Anschläge auf längst bedeutungslos gewordene Einrichtungen wundert. Grigori und Barbara finden allmählich das System heraus, nach welchem die Anschläge verübt werden, und ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. Doch die Gefahr kommt nicht nur von außen, denn auch Barbara spielt ein falsches Spiel.

Details

Charles Bronson, Patrick Magee, Donald Pleasence, Lee Remick u.a.
Don Siegel
Peter Hyams, Stirling Silliphant, nach einem Roman von Walter Wager

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken