The Guga Hunters of Ness

 Schottland 2011
Dokumentation 59 min.
7.70
film.at poster

Ness ist der einzige Ort im Vereinigten Königreich, wo Seevögel - auf gälisch Guga genannt - noch gejagt werden dürfen. 1954 wurde das Jagen von Seevögeln in Großbritannien gesetzlich verboten. Der Gemeinschaft von Ness auf der Isle of Lewis wurde als Einzige die jährliche Jagd gewährt und sie ist somit die einzige Ausnahme im britischem sowie im EU-Recht.

Jeden August segeln zehn Männer aus Ness auf die entlegene schottische Insel Sula Sgeir. Ihrer seit Generationen bestehenden Tradition folgend, lassen sie ihren Alltag hinter sich, um trotz Stürme in die offene See zu stechen und den entfernten Jagdgrund zu erreichen.

Untergebracht in alten, von Ruinen umgebenen Steinhäusern, begeben sie sich für zwei Wochen auf die Jagd. Ihre Beute, 2.000 Gugas, genießt in Ness den Status einer kulinarischen Spezialität.

Über 50 Jahre haben die Jäger ihr Treiben von der Öffentlichkeit so weit wie möglich geheim gehalten. Der Film The Guga Hunters of Ness gibt nach Jahrzehnten wieder Einblick in eine einzigartige und lang verborgene Jagdtradition.

Details

Mike Day

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken