The Bloody Child

 USA 1996
Drama, Independent 86 min.
film.at poster

The Bloody Child erzählt in langen, meditativen Sequenzen, wie ein Angehöriger der US-Marines seine Frau tötet, sie auf dem Rücksitz seines Autos verstaut, mit der Leiche in die Mojave-Wüste fährt, sie dort vergräbt und dabei von einer Militärstreife gestellt wird. Nina Menkes hat die Geschichte einer Zeitungsmeldung entnommen. Sie dient ihr als Rahmenhandlung, die aber die konkreten Geschehnisse nicht verstehbar macht, sondern in einem viel fundamentaleren als bloß psychologischen Sinn «unverständlich» werden lässt: Menkes schneidet den Film gegen die Leserichtung, sodass man erst in der Mitte des Filmes realisiert, was eigentlich passiert sein könnte. Die Schnitte erzeugen einen bestimmten Rhythmus, der die Szenerie in abstrakten Tableaus auf unterschiedliche Weise zusammensetzt. Dadurch erscheinen die Charaktere der Handlung oder die Indizien nicht länger als Knotenpunkte der Bedeutung, sondern als Fragmente in einem viel umfassenderen Tableau, einer Welt, in der Bedeutung potenziell gleich verteilt ist - überall und nirgends. (Roger M. Buergel, Ruth Noack) Die hypnotische Präsenz ihrer Schwester Tinka, die Nina Menkes' Hauptdarstellerin, Koautorin und -cutterin ist, ermöglicht es der Regisseurin, diesen tragischen, aber eigentlich banalen Vorfall in eine obsessive Meditation über die stille Infiltration der amerikanischen Landschaft von Gewalt zu transformieren. Beinahe abstrakt, erlaubt die Struktur des Films, basierend auf dem Prinzip der Wiederholung, eine faszinier-ende und mysteriöse Kommunikation mit der Innenwelt der ermordeten Frau, aber auch mit der Verstörung, die ein junger weiblicher Marine Captain (dargestellt von Tinka Menkes) empfindet. Serge Daney hat einmal bemerkt, dass - im Falle mangelnder finanzieller Ressourcen - das Kostbarste, was ein Regisseur den Zuschauern geben könne, sein eigener Körper sei. Mit ihrer Schauspielerin/Schwester als «Vermittlerin» gelingt Nina Menkes eine Alchimie dieser Forderung. (Bérénice Reynaud) Neue Kopie aus der Sammlung des Academy Film Archive.

(Text: Viennale 2007)

Details

Tinka Menkes (Marine Captain), Russ Little (Sergeant), Jack O'Hara (Mann), Sherry Sibley (ermordete Frau), Robert Mueller (Mörder)
Nina Menkes
Nina Menkes
Nina Menkes
Nina Menkes, Tinka Menkes

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken