The Dish

AUS, 2001

Komödie

Australische Komödie um die "wahren Hintergründe" der TV-Übertragung der Mondlandung 1969

Min.101

Juli 1969. Die Mondlandung von "Apollo 11" steht kurz bevor. Bald wird zum ersten Mal ein Mensch den Mond betreten - ein Medienereignis weltweit. Und das kleine australische Städtchen Parkes spielt dabei eine nicht ganz unwichtige Rolle.

Neil Buxton (Sam Neilbpund seine Crew "herrschen" über "The Dish" - eine riesige Teleskopanetenne (so groß wie ein Fußballfeld) inmitten einer Schafweide. Von hier aus werden die Signale von "Apollo 11" empfangen, um die Bilder einem Millionenpublikum vor den Fernsehgeräten zu präsentieren. Eine wichtige Aufgabe für "die Helden von Parkes", die unter ständiger Beobachtung von NASA - Mitarbeiter Al Burnett (Patrick Warburton) stehen. Anfangs steht man sich noch skeptisch gegenüber, doch mit der Zeit rauft sich das Quartett zusammen.

Alles läuft bestens: Bürgermeister Bob Mc Intyre (Roy Billing) und seine Frau organisieren wie die Weltmeister und Australiens Premier Minister ist stolz auf seine Leute in Parkes. Doch dann passiert etwas Unvorhergesehenes: Mitch (Kevin Harrington) verliert durch einen technischen Defekt das Signal zu "Apollo 11". Ohne dieses Signal können keine Bilder empfangen werden. Was tun? Sagt man der NASA die Wahrheit, ist Parkes aus dem Rennen und steht als inkompetent da. Also beschließt man kurzerhand, den Fehler selbst wieder zu beheben. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, denn die Mondlandung steht kurz bevor.

IMDb: 7.3

  • Schauspieler:Sam Neill, Kevin Harrington, Tom Long, Patrick Warburton, Genevieve Mooy

  • Regie:Rob Sitch

  • Kamera:Graeme Wood

  • Autor:Santo Cilauro, Tom Gleisner

  • Musik:Emund Choi

  • Verleih:Einhorn Film

  • Webseite:http://www.thedishmovie.net/

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.