The Gaijin

 J 2008
Kurzfilm, Dokumentation 24 min.
film.at poster

Der Film erzählt die Geschichte eines westlichen Menschen in einem fremden Land.

Der Film folgt Luke Jonathan Driscoll - einem US-Amerikaner der für fast 3 Jahre in Japan lebt und der seinen Lebensunterhalt hauptsächlich mit Jobs verdient, die mit Englisch sprechen zu tun haben. Der Film versucht, die kürzliche Zunahme von Hochzeiten im westlichen Stil in Japan vor dem Hintergrund zu verstehen, wie westliche Menschen ihre Identität verhandeln, zu kontextualisieren. Der Film versucht außerdem zu zeigen, wie JapanerInnen und AusländerInnen einander als Kontrastfiguren verwenden, um einander zu exotisieren und sich selbst zu erneuern. Dadurch werden jene Prozesse gezeigt, durch die Menschen sich zum "Anderen" machen.

Details

Chris Christodoulo

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken