The Love Parade

 1929
Musikfilm / Musical 111 min.
film.at poster

Den Übergang zum Tonfilm meistert Lubitsch spielend, mit einer Reihe von Operettenfilmen.

"The Love Parade", sein erster reiner talkie und "das erste wirklich kinematische Leinwandmusical Amerikas" (Theodore Huff), spielt im Phantasieland Sylvania, dessen gesamtes Volk (bis zum kleinsten Schulkind) mit Besessenheit den Hochzeitsplänen der Königin folgt. Als der Auserwählte erkennt, dass er bestenfalls die zweite Geige spielt - "I pronounce you Wife and Man" heißt es bezeichnenderweise bei der Ehezeremonie -, rollen gröbere Beziehungsprobleme heran.
Lubitsch garniert die Turbulenzen mit exzentrischen Einfällen (ein Hund bellt - melodisch mustergültig - einen halben Refrain) und pre-Code-Erotik: Das erste Lied singt Jeanette MacDonald in ihrer Unterwäsche.

Details

Maurice Chevalier, Jeanette MacDonald, Lupino Lane, Lillian Roth, Eugene Pallette
Ernst Lubitsch
Ernest Vajda

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken