Die lustige Witwe (1925)

 USA 1925

The Merry Widow (1925)

Stummfilm, Musikfilm / Musical 117 min.
8.10
film.at poster

Vorlage für The Merry Widow war die Lehár-Operette «Die Lustige Witwe», damals gerade 20 Jahre jung und sehr populär.

Sonia, ehemals ein armes Bauernmädchen, vergnügt sich nach einer kurzen Ehe mit dem reichen Hofbankier Sadoja als wohlhabende Witwe im lebenslustigen Paris. In Marsovia, ihrem Heimatland, befürchtet man den Verlust des stattlichen Vermögens und sendet einen Emissär aus, um die lustige Witwe zu ehelichen und so das Geld im Lande zu halten: Prinz Danilo, der sich prompt in Sonia verliebt. Stroheim nun beginnt mit der Vorgeschichte: All das, was bei den Librettisten Victor Leon und Leo Stein nur als Rückblende eingebracht wird, ist Grundstoff seiner Geschichte. Die Pariser Episode wird dann zu ihrem zweiten Teil. The Merry Widow steht ein bisschen verloren im Stroheimschen uvre: direkt nach dem gewaltigen Urgesteinsbrocken Greed und in allem das absolute Gegenteil. Eine stumme Operettenverfilmung mit zwei großen Stars, John Gilbert und Mae Murray. Kommerziell äußerst erfolgreich (Stroheim hat selbst keinen Cent gesehen) und ein Favorit der damaligen Kritik. Eine Auftragsarbeit, fast komplett im Studio gedreht. Und ganz im Gegensatz zu Greed ist The Merry Widow der Nachwelt fast vollständig überliefert. Indes, Die Lustige Witwe ist nicht Greed, auch nicht Foolish Wives: weniger gigantomanisch, weniger exzessiv, weniger besessen. Faszinierend ist Stroheims leichtestes Stück nichtsdestoweniger: als leichthändiges Spiel mit Genrekonventionen, als Kommentar auf gängige filmische Frauenbilder und auch als sehr persönliche Aneignung eines vorgegebenen Stoffes. Es sieht so aus, als habe Stroheim die besonderen Produktionsbedingungen auf ganz spezifische Weise genutzt. Als Spiel mit den Konventionen des Kinos, als kleinen Seitenhieb auf bestimmte Aspekte des Starruhms und zur Thematisierung der Schaulust als solcher. (Silvia Hallensleben)

Details

Mae Murray (Sally OHara), John Gilbert (Prinz Danilo), Sidney Bracey (Danilos Diener), Albert Conti (Adjutant des Prinzen Danilo), Josephine Cromwell (Königin Milena), Roy DArcy (Kronprinz Mirko), George Fawcett (König Nikita), Tully Marshall (Baron Sadoja)
Erich von Stroheim
Franz Lehár, William Axt, David Mendoza
Benjamin Glazer, Erich von Stroheim nach dem Libretto «Die Lustige Witwe» von Victor Leon und Leo Stein

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken