The Victors - Die Sieger

 GB/USA 1963

The Victors

Drama, Kriegsfilm / Antikriegsfilm 158 min.
7.10
film.at poster

Dies sollte nach der Intention von Regisseur Carl Foreman der ultimative Antikriegsfilm werden.

Foreman, der als Drehbuchautor für Fred Zinnemanns HIGH NOON (1952) gearbeitet hat, steht in den 1950er-Jahren auf der berüchtigten Schwarzen Liste derer, die angeklagt sind, mit dem Kommunismus zu sympathisieren. Erst 1997, dreizehn Jahre nach seinem Tod, wird er rehabilitiert. In THE VICTORS breitet Foreman ein fast drei Stunden langes Epos aus, das die Auswirkungen des Krieges anhand von menschlichen Schicksalen zwischen 1942 und 1946 zeigt. Die Mitglieder einer US-Truppeneinheit sind die Hauptpersonen, in den Einzelepisoden treten diverse Schauspielerinnen auf, eine dieser Frauenrollen spielt Romy Schneider. Sie stellt eine am Konservatorium ausgebildete Violinistin dar, deren Familie verschleppt wird und der ein amerikanischer Soldat Hilfe anbietet. Doch der Krieg hat ihre Persönlichkeit gebrochen, und sie prostituiert sich schließlich an den Meistbietenden.

(Text: Filmarchiv Austria)

Details

Vince Edwards, Albert Finney, George Hamilton, Melina Mercouri, Jeanne Moreau, George Peppard, Romy Schneider, u.v.a.
Carl Foreman
Carl Foreman

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken