The Wall

NL, 2003

Dokumentation

Palästinenser nennen sie "Apartheid-Mauer". Für Israel ist sie eine Barriere, die Terror verhindern soll.

Min.54

Palästinenser nennen sie "Apartheid-Mauer". Für Israel ist sie eine Barriere, die Terror verhindern soll. Diese Mauer, ein System von Stacheldraht, elektronischen Zäunen mit Sensoren, Kameras und automatischen Maschinenpistolen, wird im fertigen Zustand 600 km lang sein. Da sie hauptsächlich auf palästinensischen Gebieten errichtet wird, werden an vielen Stellen palästinensische Siedlungen von ihren Lebensgrundlagen abgeschnitten. Unter dem Vorwand den Terrorismus zu bekämpfen, forciert die Regierung Sharons trotz internationaler Proteste den Weiterbau. In seinem Film The Wall interviewt Benny Brunner Israelis, wie die Journalistin Amira Hass (siehe Between The Lines, Jüdische Filmwoche Wien 2004), oder den Gush Shalom Aktivisten Haim Hanegbi, die beide gegen diese Mauer auftreten. Palästinensische Familien berichten eindringlich, wie sehr ihr Leben beeinflusst und gefährdet ist.

  • Schauspieler:Animations Jurriaaan Schalken

  • Regie:Benny Brunner

  • Kamera:Hans Fels

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.