Tibetan Dreams

 China 2012
Dokumentation 72 min.
film.at poster

Im fernen Flachland West-Sichuans stehen drei junge Tibeter kurz vor ihrem 20. Geburtstag. Jonga studiert tibetische Medizin, Karma ist im dritten Jahr seines Studiums an einer Klosterschule, und Doje erlernt traditionales tibetisches Malen in einem benachbarten Dorf. Die drei Freunde wuchsen gemeinsam auf und diesen Frühling kehren sie zurück nach Hause, um den Sinn ihres Lebens zu finden und so gut wie geht zu entscheiden wohin ihr Weg gehen wird.

Nach den Ferien bei seinem Onkel in der pusierenden Stadt Chengdu sträubt sich Dorje dagegen nach Hause zu gehen, um seinem Vater beim Bau ihres neuen Heims zu helfen. Währenddessen entscheidet Jongas Familie darüber, was sie mit ihrem Leben machen sollte. An einem nahen Berhang lernt Karma mit der Eintönigkeit des klösterlichen Alltags zu leben. Diesem entflieht er bei Fußballspielen mit andern Mönchen und beim Hören von Michael Jacksons Musik.

Während Jonga mit der Vorbereitung für das Examen der tibetischen Medizin beschäftigt ist und sich Karma auf die wichtigste Rolle bei dem größten Festival des Klosters vorbereitet, faulenzt ein bockiger Dorje, dessen Zeichenlehrer auf mysteriöse Art und Weise verschwunden ist. Als sich das Festival nähert, treffen sich die drei Freunde, um dem neuen Wegen in ihrem Leben Sinn zu geben.

Details

Yu Qiong

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken