Todespolka

Ö, 2010

Science Fiction

Eine düstere Horrorvision über ein Land unter dem Regime einer starken Frau vom rechten Rand: Sieglinde Führer regiert Österreich mit Polka-Klängen und eiserner Faust.

Min.81

Anhand von Einzelschicksalen stellt der Film in beklemmenden Bildern den Alltag in einem "rundum erneuerten" Österreich dar - zwei Medizinstudenten, ein geistig Behinderter und eine Prostituierte bekommen den neuen Zeitgeist hautnah zu spüren. Es herrscht wieder Recht und Ordnung im Land, die EU-Mitgliedschaft gehört der Vergangenheit an, bezahlt wird wieder mit dem Schilling - und aus harmlosen Bürgern brechen die niedrigsten Instinkte hervor.

Der frei finanzierte Film ist die zweite Zusammenarbeit in Spielfilmlänge des Regisseurs Michael Pfeifenberger ("011 Beograd") mit dem Drehbuchautor und Produzenten Stephan Demmelbauer, die bereits 2001 mit dem ebenfalls weitestgehend frei finanzierten Streifen "Thankgivin' - Die nachtblaue Stadt" einen Achtungserfolg erzielen konnten.

IMDb: 6.9

  • Schauspieler:Stefano Bernardin, David Wurawa, Alexander Pschill, Tamara Stern, Dieter Witting, Silvia Fenz

  • Regie:Michael Pfeifenberger, Stephan Demmelbauer

  • Kamera:Marco Zwitter

  • Autor:Stephan Demmelbauer

  • Musik:Ulrich Drechsler, Manfred Holub

  • Verleih:Waystone Film

  • Webseite:http://www.youtube.com/user/todespolka

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.