Töne einer Seilbahn

 2004
Avantgarde, Kurzfilm 8 min.
film.at poster

Experimentalfilm: eine Komposition von Hermann Delago wird visualisiert.

Katharina Spiss hat in ihrem Erstlingswerk eine Komposition von Hermann Delago - Töne einer Seilbahn - visualisiert. Delagos Musikstück entstand im Auftrag der Arlberger Kulturtage und es dienten ihm dabei auf Tonträgern festgehaltene Geräusche der Gampenbahn als Grundlage der Komposition.
Katharina Spiss hat nun zu Delagos Musik bewegte Bilder gestaltet. In ihrem Film sehen wir die Seilbahn aus ungewohnten Perspektiven. Die Bahn stellt sich darin als eine Art von Selbstzweck und technisches Wunderwerk dar, sozusagen von ihrer Aufgabe, Personen zu befördern, entkleidet.

Details

Katharina Spiss

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken