Tolle Lage

 D 1998
Komödie 80 min.
film.at poster

Der Film erzählt von den alltäglichen Desastern an einem hochsommerlichen Urlaubstag auf dem Campingplatz "Tolle Lage" an der Ostseeküste.

Der Campingplatz "Tolle Lage" an der Ostseeküste in Mecklenburg-Vorpommern - einstiger Staatsbesitz - ist von einem ehemaligen Offizier der Bundeswehr, Ralf Skiernitzki, übernommen worden. Jetzt regiert er, der zugereiste "Wessi", auf dem Platz. Wer sich ihm widersetzt, bekommt "Platzverbot". Mit etwas Fantasie und einigen Tricks will er das Geschäft seines Lebens machen.

Doch die viel zu traditionsbewussten ostdeutschen Camper haben kein Interesse an seinen überlagerten "Nato-Keksen" und sind von seinen Neuerungen nicht begeistert.

Sein Angestellter, der Vietnamese Pit Sun, hat mit seiner Tochter Anita ein Kind und will mit ihr nach Vietnam. Er verlangt seinen Lohn, doch der Camping-Betrieb ist pleite. Da kommt es dem Besitzer gelegen, dass Claus Oelke, der gerade eine Bank überfallen hat, den maroden Platz ankauft, um seiner Frau zu imponieren. Doch diese hat nur Augen für den einstigen Schlagerstar Michi Fanselow, dem Schwarm ihrer Jugendzeit.

Neben diesen verbringen auch andere ihren Urlaub auf dem Campingplatz oder sind Stammgäste noch aus Vor-Wendezeiten, wie Claus' Kollege Hans-Dieter Tulburg, oder der skurrile McKies, der einen privaten Kleinkrieg gegen Ralf Skiernitzki führt.

Details

Ill-Young Kim, Henriette Heinze, Paul Faßnacht, Gabi Methner, Fritz Roth, u.a.
Sören Voigt
Sören Voigt

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken