Transformers 3 - Dark of the Moon

 USA 2011

Transformers: Dark of the Moon

Science Fiction, Abenteuer, Action 01.07.2011 145 min.
6.30
Transformers 3 - Dark of the Moon

Shia LaBeouf muss im Abschlussteil von Michael Bay's Trilogie erneut die Welt vor den außerirdischen Transformers retten - diesmal ohne Megan Fox an seiner Seite.

In letzter Sekunde konnten Sam Witwicky, Ex-Agent Seymour Simmons und ihre Verbündeten ihren bisher fürchterlichsten Gegner "The Fallen" daran hindern, die Sonne als Energiequelle anzuzapfen und damit für immer auszuknipsen. Optimus' Erzfeind Megatron jedoch konnte entkommen und sinnt nun auf Rache. Nach einer kurzen Verschnaufpause muss sich das bunt aus Mensch und Maschine zusammengewürfelte Team auf seinen letzten Kampf mit den niederträchtigen Decepticons vorbereiten: Auf dem Mond wurde ein gigantisches Alien-Raumschiff entdeckt, dessen Geheimnis über das Schicksal nicht nur der Erde, sondern des ganzen Universums entscheiden könnte.

Für Teil 3 hat sich Blockbuster-Garant Michael Bay zum Ziel gemacht, die beiden Vorgänger in allen Belangen in den Schatten zu stellen und präsentiert eine völlig neue Dimension der Transformers erstmals auch in 3D!

Details

Shia LaBeouf, Rosie Huntington-Whiteley, Josh Duhamel, Hugo Weaving, Patrick Dempsey, John Malkovich
Michael Bay
Steve Jablonsky
Amir M. Mokri
Ehren Kruger
UPI

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • zu viel Action - 1
    Vorgeschichte:

    Tja, wie jeder lange Film verdient auch der Film hier in meiner Kritik ne Vorgeschichte. Es fing damals an vor vielen Jahren als ich den 1. Teil gesehen habe. Ich war so begeistert dass ich in Gedanken dem Michael Bay übermittelt habe, dass er einen 2. Teil machen sollte. Kurz darauf kam einer. Was gar nicht Mal so übel war, nur war ich ziemlich sauer damals als der Film so viel schlechter war als Teil 2. Ich glaube ich habe zwar 89 Punkte vergeben, aber gegen den 98 Punkten von Teil 1 kein Vergleich. Ja Teil 2, war etwas zu überladen und mit dem ganzen Kindischen Brimborium viel zu viel. Das hat mir nicht so gefallen. Nun kommt aber der 3. Teil ins Kino, darum habe ich nicht den Herrn Bay gebeten sondern eigentlich Ridley Scott doch der Typ bereitet lieber ein Prequel zu Alien vor. Was mich am Film schon vorher freute ist dass er an die 140 Minuten dauert und wohl eine Menge an Action bietet, nur eines stört mich, dass 3 D, so muss ich dann immer ein Kino suchen wo es den Film in 2 D spielt aber nicht in einem kleinen Kino. Dass wäre doch auch wichtig, großes Kino, großer Saal, kein 3 D und dass für einen großen Film. Leider habe ich viele schlechte Kritiken gelesen. Als ich dann hörte dass es den im Imax spielte war ich schon am Überlegen aber 3 D, nein Danke, denn dass kostet 15 € dann und man hat 2,5 Stunden die Brille oben, Kopfweh und ärgert sich dauernd über die schlechte Farbwiedergabe auf der Leinwand, so was fände ich nicht so gut. Aber das macht nichts, ich freue mich trotzdem auf den Film.

    Was gibt es über den Film zu wissen der Vielleicht doch besser ist als seine Kritiken sagen?:

    Was an dem Film am meisten stört ist wohl dass Mikaela nicht mehr von der geilen Megan Fox gespielt wird sondern von der unbekannten Rosie Huntington, was ich gar nicht so gut finde, aber egal. Was geblieben ist, dass Optimus mein Freund, noch immer der Big Boss der ganzen Autobrigade ist. Wie immer verwandelt er sich in einen LKW aber nicht einen normalen sondern in einen Peterbilt 379 von der Firma Langhauber. Was aber dazu kam im Film ist das Prime jetzt eine Menge Waffen mit sich schleppt aber das soll man sich m Kino angucken. Er hat ja wie man aus Teil 2 weiß noch die komische Führerschaft Matrix Schwertähnliche Figur da.

    Zuerst Mal kommen die Infos über die Guten:

    Wie immer ist Bumblebee mein Lieblingsauto, ein Chevrolet Camaro, ja der sieht so was von gut aus, keine Ahnung was der kostet. Was ich blöd fand, er kann noch immer nicht reden, Also dass ist echt ein Manko, haben die Roboter aus dem All zu wenig Grips dem Autobot eine Stimme zu verleihen? Dass verstehe ich nicht.

    Ironhide ist wie immer noch am Leben dass ist ja der Waffenexperte, und wie immer wird er zu einem Pickup, einem schwarzen von GMC. Ja und mit dem gibt es ne Überraschung.

    So dann kommt Glaube ich ein neuer Autobot dazu, der Ratchet, dass ist der Arzt der Autobots, uff, das ist eine Neuerung was? Und der wird zu einem Hummer H 2, so ein Rettungsauto Hummer.

    Dazu kommt noch Sideswip, der ist ein Soldat, ja so was wie halt bei den Marines, und der wird zu einem Chevrolet Corvette Stingray Concept Design Auto. Ich weiß gar nicht ob der in Teil 2 war, keine Ahnung da sind so viele Roboter, dass merkt sich doch keiner.

    geht eh - 6
    Dann kommt noch John Malcovich, den mag ich sehr, der ist in der Rolle nicht gut weg gekommen der ist ja in der Rolle von dem Chef der Firma tätig, der keppelt weil eine Mitarbeiterin ne rote Tasse hat statt ner gelben und er wirkt irgendwie irre, aber er wirkt nicht so richtig intelligent wie er aussieht oder hätten wirken können und ich finde es gut dass mit ihm ein Charakter besetzt wurde der berühmt ist nur ist es nicht die richtige Rolle für ihn gewesen noch dazu ist er dann sehr schnell verschwunden.

    Dann die Eltern von Sam, auch die tauchen nur kurz auf, sind in einem großen Wohnwagen die Mutter von Sam wirkt wie in Teil 2 ein bisschen blöde, und tragen wenig bei, man erfährt nichts von Ihrem Leben vorher, und woher sie das Geld hatten aber ich glaube aus einem US Regierung Ausgleichfond aber das wie gesagt erfährt man nicht finde ich schade.

    Dann eben die neue Bitch an der Seite von Sam, ja die Alte wirkt blöd, die wirkt weder klug noch sonst wie, sie ist keine Kämpferin wie Megan Fox und sie ist so was wie ne geile blonde Schlafzimmerlampe die einfach Sam gerne hat und sich ärgert wenn er nicht da ist, sie kämpft im Film wenig bis fast gar nicht und wenn ich mir denke was Megan Fox angestellt hat, ja die hat mehr Charakter rein gebracht in den Film.

    Die bombastischen Effekte sind es die den Film echt beleben lasen, was nicht heißt dass der Film schlecht ist, nein überhaupt nicht, er ist fantastisch gemacht und die Effekt suchen seines gleichen echt jetzt ohne Scheiß, aber hier hätte man einfach weniger machen sollen finde ich, vielleicht 30Minuten weniger oder einfach anders drehen und einige Dinge einfach anders machen. Dass hätte doch gereicht finde ich.

    Schade dass hier nicht mehr gemacht wurde, aber das ist ja egal, der Film ist nicht übel geworden und ich mag ihn wie gesagt, ja egal, der Film ist nicht ein Hit aber auch nicht so übel. Am besten hat mir der Optimus gefallen der ist cool wie immer und der kann kämpfen sage ich, echt irre, das macht eine Freude. Aber hier hat auch der Regisseur einen kapitalen Fehler gemacht, denn er hat auch hier wie bei den Menschen viele zu viele Leute in das Geschehen gebracht und auch vor den Robotern hat er nicht eingehalten, da hätte er mehr machen können, Also weniger Roboter und die dafür ausstatten mit Charaktere.

    Was mich auch wundert, das Schiff mit dem Optimus auf den Mond geflogen ist, wieso hat man das nie in Teil 2 erfahren? Wieso ist jeder gesund und hübsch, niemanden ist übel und niemand muss aufs Klo oder hat Hunger auf Frankfurter Würstchen. Ja da ist wieder Mal der fehlende Realitätssinn schuld.

    Ich finde der Film ist ein guter Abschluss, Shia LaBoeuf ist ein reicher Kerl der protzt dass er 25 Leben hätte Leben können mit seinem Geld, er ist ja 25 Jahre alt und da wirkt er in echt einfach ein bisschen übertrieben und eitel aber macht nichts, Geld macht ja bekanntlich aus Leuten die aus der Gosse kommen wie Shia auch manchmal übertriebene Idioten.

    Nun der Film ist nichtübel, ich hätte mir ehrlich gesagt mehr erwartet, ich bin froh dass ich den Film nicht in 3 D gesehen habe.

    Schade dass Malcovich als Bruce Brazos im Film nicht mehr aufgetaucht ist, seine Rolle war zu kurz, die Action war super, die Effekte herrlich, da haben sich die 190 Millionen US $ gelohnt, mit Teil 3 wird der Film weltweit an der 2,5 Milliarden US $ Grenze knappern, Also weniger als „Avatar“ als einziger Film was echt arg ist, ja dass ist halt der Beste Film der letzten Zeit.

    Etwas zu lange - 5
    Der einzige der jetzt noch helfen kann ist SEYMOUR SIMMONS der mit dem vielen Geld, den vielen Millionen und seinem neuen Buch über Verschwörung gerade große Furore feiert, er ist der einzige der SAM helfen kann, der auf ne Verschwörung darauf kam dass die USA und die UDSSR von der Gefahr am Mond wussten, SEYMOUR ist natürlich gleich zur Stelle.

    Natürlich hat der Film so einige Dinge dazwischen, Handlungsfetzen, Streitereien, Liebelein, Eifersüchteleien wie es halt in so einem 3. Teil üblich ist.

    JERRY der übrigens von Laserbeak getötet wurde, so einer Art Vogel, ein Decepticon, war der letzte der etwas wusste außer CHARLOTTE eben. Und das darf nicht sein, so ist SAM am Weg zu Optimus um ihn zu warnen dass er eben in eine Falle geraten könnte wenn er auf den Mond fliegt.

    Leider zu spät, SENTINEL ist erwacht, und scheint nicht der selbe wie früher zu sein, er hat sich mit MEGATRON verbündet und plant die Weltherrschaft, tötet IRONHIDE, den Freund von OPTIMUS und nun stehen alle da und wissen nicht mehr weiter.

    Was SAM am meisten wütend macht ist DYLAN, der CARLY als Sekretärin angestellt hat und anscheinend öffentlich mit Ihr flirtet, doch weiß SAM gar nicht wie gefährlic DYLAN in Wirklichkeit ist, und noch zu allerschlimmster Stunde verbündet sich die USA mit den Decepticons die mittlerweile in Scharen auf die Erde gelangt sind und die Herrscher der Erde gezwungen haben die Autobots wegzuschicken, andernfalls würden sie die komplette Erde zerstören, und hier spielt DYLAN eine unschöne aber wichtige Rolle.

    Tja, jetzt bleibt nichts mehr anderes über als das frühere Nest Team zu bitten, Hilfe zu leisten und so macht Sich SAM auf den Weg mit seinem neuen Datsun Auto die anderen zu suchen Lennox und seine Mannen. Doch gibt es ein Problem, als die Autobots abfliegen wollen, zerstört STARSCREAM das Space Shuttle mit den Autobots, und nun scheint alles zu Ende zu sein, die letzte Möglichkeit ist weg, die Autobots sind tot, DYLAN scheint scharf auf CARLY zu sein, LENNOX hat zu wenig Leute, und SIMMONS hat auch so seine Probleme mit seinem neuen Hackerkollegen DUTCH, und nur SAM ist der einzige der über ist, er muss wohl wieder den ganzen Planeten retten.

    Tja was sage ich so zu dem Film?:

    Ich finde dass der Film nicht so schlecht geraten ist. Als ich den Schauspieler Alan Tudyk gesehen habe, als Dutch, ja in einer sogar lustigen Rolle dachte ich mir he den kenne ich doch und da fiel mir der Film „Ritter aus Leidenschaft“ ein den ich schon unzählige Male gesehen habe. Ich finde dass er eine nette Rolle hat nur ist sie nicht so gut ausgefeilt wie sie hätte sein können. Auch Frances McDormand kommt nicht so gut weg, ja sie ist eine gute Darstellerin, sie spielt in den Film ne richtige Mega Bitch, weil sei einfach klug ist wie viele in der Position und viel zu sagen hat, aber vom Charakter her ein Arsch ist, ja sie hätte mehr ausgebaut gehört, aus Ihr hätte man einen wahrhaft starken Charakter im Film machen können.

    Dann kommt eben John Turturro, den mag ich sehr den Schauspieler, der hat irgendwie was Besonderes, und er spielt aber im Film eine Rolle die ihm nicht so richtig gelegen ist, er spielt keinen Idioten aber einen übertriebenen reichen Schnösel, eine Rolle die er gar nicht nötig hat, denn in Teil 1 und 2 ist er ganz anders gewesen da hat er den Held raus hängen lassen aber hier in dem Film erfährt man weder was von seiner Familie noch von seinen Ambitionen so richtig, oder doch? Na Ja vielleicht doch, jedenfalls von der Vergangenheit erfährt man wenig.

    Megan war geiler - 4
    So und jetzt Mal kurz die Handlung:

    Es war einmal vor langer Zeit, so um 1959, als die Russen Ihr Sojus Kapsel ins All schossen. Das verwechsle ich immer mit Soja. Und es verging nicht viel Zeit als sie was entdeckt haben, dass war 1963, und zwar auf der dunklen Seite des Mondes. Nun da hat sich bis heute die Verschwörung gehalten dass hier etwas ist und hier ist auch etwas und zwar ein Raumschiff, eines vom Planeten Cybertron dass abgestürzt ist, damals als der Krieg entfacht war, als die Autobots unterlegen waren und die Decepticons im Begriff waren zu siegen. Dieses Raumschiff ist eigentlich der Ankerpunkt des Filmes der mit seinen 148 Minuten Länge schon etwas sich zieht wie ich feststellen musste.

    Der damalige Kommandant SENTINEL PRIME der Erste und Beste und Chef damals von Optimus hat eine Erfindung gemacht die das ganze Universum revolutionieren soll. Nun hat sich die USA auf den Weg ins All gemacht und mit Buzz Aldrin der hier einen Kurzauftritt als 82 Jähriger OPA hat, und mit dem Astronauten Neil Armstrong um eben dieses Raumschiff zu untersuchen, und das war auch der ursprüngliche Grund der Apollo-11-Mission die damals gestartet ist.

    In der Jetztzeit angelangt landen Lt. Col. Lennox und Optimus Prime in Tschernobyl um eine Mission durchzuführen. Es geht darum eine Brennstoffzelle zu finden die angeblich Alien Technologie sein soll, die auch angeblich zum damaligen Super Gau geführt hat.

    Kurze Zeit später treffen sie alle auf den überlebenden Decepticon Shockwave. Dass Monster sieht aus wie ein Riesengroßer 300 Meter langer Wurm, betrieben eben von Schockwave wie wir im Laufe des Filmes sehen soll, eine riesengroße Maschine die sich durch alles bohrt was aus Materie besteht.

    Kurze Zeit darauf später finden sie dass Artefakt vom Mond und Optimus stellt verwundert fest dass es ein Teil von der Ark ist, dem Schiff dass damals Sentinel und Optimus benutzt hat. Kurze Zeit darauf später hat Optimus Ärger mit der Direktorin der Nationalen Nachrichtendienste, einer Gewissen CHARLOTTE MEARING die von Frances McDormand gespielt wird und die angeblich wusste worum es hier geht, nur hat sie es als CIA Chefin nie wem gesagt.

    Optimus wittert Böses und fliegt mit Ratchet, einem Autobot, in seinem Raumschiff, der Xantium auf den Mond um dort die Ark zu untersuchen, und finden eben im Tresor Sentinel, den alten Meiser von Optimus der sich hier eingesperrt hat um dem Hass von Megatron zu entgehen der damals die Rebellion auf Cybertron angeführt hat. Dieser übrigens hat überlebt und plant sein großes Comeback nachdem sein alter Meister Fallen gestorben ist, getötet von Optimus im 2. Teil des Filmes.

    Auf der Erde zurück reaktiviert Optimus seinen alten Freund mit der Matrix der Führerschaft, und will nun rausfinden was war.

    In der Zwischenzeit hat SAM WITWICKY Sorgen weil er kein Geld mehr hat, keinen Job, die Eltern vor der Türe stehen, am 21. Eines imaginären Monats kommen sollen, es ist gerade der 10. Und einen Tag später stehen MAMA und PAPA im neuen Wohnmobil vor der Türe. Sein Vater will das sein Sohn arbeiten geht, doch in der Zwischenzeit hat er Stress mit CARLY, seiner neuen Freundin, die Alte, Megan Fox, ist im Filmgeschehen nicht mehr da, weil sie den Stress mit SAM nicht ausgehalten hat der dauernd auf Abenteuer ist und nie ne Ruhe gibt.

    SAM der inzwischen nen Orden von Präsident Obama hat, versucht gerade einen Job zu bekommen beim Telekommunikationsunternehmen Accuretta Systems wo dessen Chef John Malcovich nicht gerade von ihm sehr begeistert ist. Kurze Zeit darauf später aber, er ist in der Poststelle tätig, wird er von JERRY WANG aufgesucht der ihm von einer Verschwörung gegen die Autobots erzählt, kurze Zeit darauf später ist er tot.

    Anspruch fehlte auch - 3
    Dann gibt es bei den Bösen noch neu die Dreads, und zwar gibt es hier CRANKCASE, CROWBAR und HATCHET.

    Was ist im Film noch wichtig zu wissen oder eher über den Film?:

    Ganz am Anfang war geplant da eine Trilogie zu machen und jetzt nach Teil 3 denkt man über Teil 4 nach, ja was kommt denn da? Keine Ahnung, Vielleicht Alien und Predator, keine Ahnung, jedenfalls der Regisseur Bay ist nicht mehr dabei, für ihn ist die Trilogie komplett zu Ende. Und auch Roberto Orci der ja das Drehbuch der 2 Teile geschrieben hat, ist hier nicht mehr in Teil 3 dabei, darum werden auch einige sich denken, he der Film da fehlt was, zu viel Action zu wenig Handlung, ja das hat wohl einen Grund aber macht nichts, es ist oft so, Teil 1 ist gut, Teil 3 nicht mehr so gut.

    Wer sich wie ich über das Fehlen von Megan Fox ärgert ja dem sei gesagt, die Olle Kuh hat gemeint dass Bay viel zu streng ist, der will 15 Stunden Arbeit am Tag und für die lächerlichen 5 Millionen US $ Gage macht sie das nicht, und er ist so streng wie Adolf Hitler am Set. Ja das ist arg was. Und da ja Steven Spielberg der Produzent von dem ganzen Debakel ist hat er Herrn Bay angerufen und gemeint weil er ja Jude ist, er soll die Megan feuern. Ja das war es. Schon arg irgendwie, in einem Land wo es angeblich Meinungsfreiheit gibt.

    Ob das war ist weiß ich nicht, habe es nur gelesen. Wer noch neu ist im Film, Frances McDormand und John Malkovich, und so hofft man sich in dem 195 Millionen US $ Film ein bisschen mehr an Charakter rein zu bekommen. Übrigens der Astronaut Buzz Aldrin ist auch dabei. Der ist 1930 auf die Welt gekommen und war am Mond.

    Das Flugzeug mit den 2 Propellern übrigens im Film wo Lennox und Freunde raus hüpfen ist eine V 22 Osprey, und man nahm für den Teil des Filmes echte Fallschirmspringer, man glaubt halt dass sei zu gefährlich. Ich habe mich anfangs gewundert wieso der Film so teuer ist Na Ja man hat viel verwendet, die Leute brauchen Gage, und 500 Autos sind kaputt gemacht worden, übrigens Autos die keiner braucht, Autos die verloren vermisst sind und die sowieso am Schrott landen.

    Also weder Tiere noch neue Autos wurden getötet. Und wer sich jetzt wünscht in so einem Film mit zuspielen. Eine Statistin hat einen Stunt gemacht und ist schwer verletzt worden, die ist jetzt dauerhaft gelähmt, und die Szene war gestorben, macht aber nichts, Bay nahm ne Alte Szene aus einem alten Film die man nicht brauchte und muss jetzt viel Geld an die Dame zahlen die ja gelähmt ist auf der Linken Körperhälfte für den Rest Ihres Lebens.

    Schade dass der Film in 3 D eben gedreht wurde, was die alles mit 3 D haben dass finde ich echt blöd, die haben 60 % in 3 D gedreht und den Rest digital und in 2 D, und die haben dass ganze dann konvertiert. Die 3 D Effekte haben 30 Mille gekostet.

    Ach ja, Leonard Nimoy wurde als Sprecher auch engagiert, der war 1986 als Sprecher in dem Zeichentrickfilm der Transformers auch dabei. Als damals der Film „Ratatouille“ im Kino war, ein herrlicher Film, wollte jeder eine Maus haben nach dem Transformers Filmen wollte jeder einen gelben Camaro von Chevrolet haben und ich werde mir den sicher besorgen, aber meine Holde gibt mir dafür kein Geld. Die Olle Kuh.

    Wieder ist im Film die Werbung wichtig, Lenovo und CNN ist wie immer gut zu sehen, und dass ist auch gut so, so hat der Film gleich ein paar Gelder mehr bekommen, Also Sponsoren. Und wer jetzt glaubt der Film bringt nicht genügend Geld ein dem sei gesagt, der Film kratzt an der 300 Millionen US $ Marke und hat weltweit bald 700 Millionen US $ eingespielt, ja ein Erfolg eben.

    Spannung fehlte - 2
    Neu ist DINO, dass ist ein Ding, uff der verwandelt sich in einen saugeilen Ferrari 458 Italia. Mann ist das Auto eine Freude den zu sehen da flippt jedes Männerherz aus und meine Hand wandert rüber zur fast schon kaputt geschlagenen Schulter meiner Holden, in die ich immer reindresche voller Freude wenn ich ein geiles Auto sehe.

    Der DINO ist übrigens auch in den Comics drinnen, dass findet man bei der Internetrecherche raus, jedenfalls heißt er hier Mirage. Wer jetzt auf Transformers steht, die Alte Zeichentrickserie oder ne neuere halt die auch alt ist, spielt es immer am Sonntag auf Kabel 1 im TV.

    Dann kommt noch ein neuer Autobot dazu, QUE, der wird zu einem Mercedes E500, der soll so was wie die Figur Q aus den James Bond Filmen sein. Der heißt in den Comics eigentlich auch anders, nämlich Wheeljack. Warum die anders heißen weiß ich nicht.

    Dann kommen noch einige dazu, und zwar ROADBUSTER, und LEADFOOD, nicht zu verwechseln mit dem Bigfoot, und dann noch TOPSPIN. Ja dass ist ne Story was. Die werden dann zu einem Chevrolet Impala, so ein 100.000 € Auto, jedenfalls sieht es so aus.

    Dass ist im Film dass Team der Wreckers, die sind auch in den Comics vorgekommen aber nur in den Englischen Transformer Comics. Ja die sind von Land zu Land oft ein bisschen anders, die Comics.

    Wer sich noch erinnert an den kleinen Roboter der Decepticons, den kleinen der von Megan Fox eine aufs Aug gebrannt bekam ja der hat den Namen Wheelie. Der ist auch wieder hier im Film, der hat jetzt einen Freund, Brains heißt er, der ist ein Laptop. Der kommt in den Comics gar nicht vor.

    Was gefehlt hat im Film und da bin ich froh, die blöden kleinen komischen Autos, die nannten sich ja im 2. Teil Skids und Mudflap in Amerika, ja die was immer gestritten haben. Das waren so Chevrolet Sparks, und im Film hießen sie immer die Zwillinge.

    Jetzt kommen die Infos die paar über die Bösen Roboter Autos:

    Bei den bösen Autos hat sich nichts geändert. Megatron ist Obermacker, der ganz große ist ja Tot, keine Ahnung wie der geheißen hat, und was früher Megatron war, ja der hat jetzt auch eine 2. Haut, nämlich ein Mack M915 Line-Haul-Militär-Sattelzug inklusive Anhänger ja dass ist ein Auto, ein Panzerwagen. Super was, die Firma Mack gibt es übrigens wirklich in Amerika.

    Dann ist da noch sein Freund Starscream der immer von Megatron geschlagen wurde wenn was nicht gepasst hat, und wie immer ist der auch dabei und ist ein F 22 Raptor Düsenjäger. Dieses Lockheed Martin F-22 Raptor ist ein Luftüberlegenheitsjäger der US-Flugzeugbauer Lockheed Martin und Boeing fliegt sogar 1,8 Mach und kostet an die 190 Millionen US $ in echt. Ja so arm sind die Amis dass die sich so was kaufen.

    Dann ist da noch Soundwave, der hat sich immer für die Bösen um die Funkinfos gekümmert, Also er war der Kommunikationsoffizier der Bösen. Und der ist hier im Film ein Mercedes SLS MAG.

    Hinzu kam LASERBEAK, der ist so was wie der Sklave von Soundwave, und schaut aus wie ein Vogel. Ja egal, muss man sich angucken. Oder kann man sich angucken. In den Comics weiß man das Vielleicht, Soundwave war immer ein Kassettenrecorder ja weil früher in den 80 er Jahren gab es ja keine DVD und CD und Ipod Dinger sondern eben Walkman usw.

    Shockwave ist wieder dabei, der macht die Dreckarbeit wie in Teil 2. Der hat auch einen der sich um alles kümmert, der heißt DRILLER und ist auch neu im Film und sieht aus wie ein Wurm, dass Ding was da in der Wüst war in Teil 1 + 2. Erinnert mich an die Roboterversion von „Tremors - Im Land der Raketenwürmer“.