Tricky Women 08 - hochschule luzern

 
Animation 
film.at poster

Die für Tricky Women 2008 ausgewählten Filme sind in etwa zur Hälfte Diplom- bzw. BA-Abschlussarbeiten.

Das Studium der Animation an der HGK Luzern ist eine Kombination aus künstlerischer und praxisorientierter Ausbildung und bietet den Studierenden die Möglichkeit, eine eigene Filmsprache zu entwickeln. Ziel der Ausbildung ist, Animation in hoher Qualität im Zeichentrick, in digitalen und analogen 3-D-Trick sowie im Experimentalfilm zu verbreiten und legt großen Wert auf gutes Storytelling.

Die für Tricky Women 2008 ausgewählten Filme sind in etwa zur Hälfte Diplom- bzw. BA-Abschlussarbeiten. Zum ersten Mal in der relativ kurzen Geschichte des Fachbereichs Animation ist dies eine Zusammenstellung nur von Arbeiten von Regisseurinnen, die mit einer Ausnahme jeweils auch ihre eigenen Geschichten verfilmt haben.
Zusammengestellt wurde das Programm von Prof. Jochen Ehmann, der es am Festival präsentieren wird.

PROGRAMM:

2 PS
Maja Gehrig, CH 2003, 3'30''

Mann und Frau unterwegs durch das Leben.

Botteoubateau
Marina Rosset, CH 2007, 3'

Eine Seejungfrau langweilt sich und findet Gefallen an drei Fischern und einer Piratenschiffbesatzung.

Herr Iseli
Carla Hitz, Evelyn Trutmann, Madina Iskhakova, CH 2005, 3'

Herr Iseli hat eine schwere Arbeit im Inneren eines alten Radioapparates.

Bevors Verbottä isch
Gaby Schuler, CH 2005, 3'46''

Ein animierter Clip zur Rapmusik von Daze aka Clapz.

Natasa
Ramune Miksiunaite, CH 2007, 3'19''

Eine Frau findet nach langer Zeit ihren vermissten Ehemann in einer psychiatrischen Klinik. Aber dort lebt er schon lange in einer anderen Welt.

Il Davos Capetel
Carla Hitz, CH 2007, 4'38''

Eine Frau versucht sich zu konzentrieren, um das letzte Kapitel eines Buches zu schreiben, aber Geräusche stören sie empfindlich dabei. Sie weiß sich zunächst nicht zu helfen.

Zum Wohl
Barbara Brunner, Fränzi Meyer, CH 2006, 2'50''

Ein einsamer Mann am Tresen auf der Suche nach seinem Glück.

Die Erde ist rund
Jadwiga Kowalska, CH 2006, 4'56''

Ein Mann bricht auf zu einer großen Reise. Hindernisse aller Art zwingen ihn aber regelmäßig zur Rückkehr und zum erneuten Beginn seiner Reise.

Une Nuit Blanche
Maja Gehrig, CH 2006, 9'10''

Luis ist gestorben. Seine Frau verbringt eine unruhige, schlaflose Nacht.

Aukanek
Madina Iskhakova, CH 2007, 3'19''

Ein Eskimo, ein Fuchs, eine Gans und ein Walfisch werden von einem Sturm aus der Kälte in die Wüstenhitze gewirbelt. Nur gemeinsam können sie wieder in ihre Heimat reisen.

Mahlzeit
Irmgard Walthert, Lynn Gerlach, CH 2006, 2'15''

Ein gemeinsames Essen auf einer romantischen Parkbank.

La Main de l'OursMarina Rosset, CH 2007, 4'27''

Drei Brüder leben in einem Häuschen auf einer Lichtung in einem großen Wald. Dort lebt auch ein großer Bär.

Fegefeuer
Barbara Praschnig, CH 2006, 4'03''

Tragödie um eine junge Kleinfamilie.

Mare Mosso
Christina Altwegg, CH 2006, 5'05''

Eine Frau allein auf einem nicht ungefährlichen nächtlichen Segeltörn.

3 Riesen im Parkhaus
Ursula Ulmi, Michelle Ettlin, CH 2006, 2'24''

Drei Riesen in einem Parkhaus räumen auf. Nach einer Kurzgeschichte von Franz Hohler.

Pauline im Juli
Rahel Eisenring, CH 2006, 8'12''

Pauline träumt sich mitten im Sommer eine fantastische Wintergeschichte.

Apres le Chat
Marina Rosset, CH 2005, 4'12''

Eine alte Frau verliebt sich nach dem schrecklichen Tod ihrer Katze in einen Tierpräparator.

Tôt ou tard
Jadwiga Kowalska, CH 2007, 5'

In einem hohlen Baumstamm leben ein Eichhörnchen und eine Fledermaus. Durch ein Missgeschick lernen sie sich kennen und werden Freunde. Dadurch wird aber auch der Lauf der Welt durcheinander gebracht.

What's next?
Claudia Röthlin, Adrian Flückiger, CH 2007, 3'49''

Zwei kleine Jungs und eine Videokamera und ein Plan.

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken