Under the Skin - Unter die Haut

 GB 1997
Drama 80 min.
film.at poster

Nach dem Tod ihrer Mutter reagiert eine junge verunsicherte Frau mit einer inneren Erstarrung, aus der sie nur erwacht, wenn sie in spontanen sexuellen Begegnungen noch einen Rest von Lebendigkeit verspürt.

Auf den ersten Blick wirkt die hübsche und aufmüpfige Iris wie ein selbstbewusster Teenager auf dem Sprung zum Erwachsenwerden. Doch der spontane Eindruck täuscht: Iris leidet darunter, dass ihre Mutter die ältere Schwester Rose bevorzugt. Angst und Verunsicherung, die sie zu kaschieren versucht, sind die Folge. Als die Schwestern die geliebte Mutter durch einen Gehirntumor verlieren, lebt Rose ihre Trauer schluchzend aus, während Iris in eine innere Erstarrung verfällt. Der Verlust entfremdet die Schwestern noch mehr. Jede will einen Teil der Mutter für sich: Rose behält heimlich deren Ring, Iris versteckt die Urne mit ihrer Asche und gibt vor, sie verloren zu haben. Zunehmend fühlt sich Iris auch von ihrer Umgebung erstickt. Sie verlässt ihren Geliebten und gibt ihren Job auf. In einem manischen Versuch der Selbstauslöschungverkleidet sie sich mit dem Pelzmantel und der Perücke ihrer Mutter und sucht exzessiv Anerkennung und Nähe im schnellen Sex, wobei sie sich sogar als Rose ausgibt. Nur in der körperlichen Lust erhält sie sich ein Gefühl vonLebendigkeit. Die ältere Schwester beobachtet Iris zuerst mit Unverständnis, später mit Entsetzen. Iris' Zusammenbruch ist vorprogrammiert. Doch der tiefe Fall ermöglicht einen Neuanfang und schafft eine neue Offenheit der Schwestern füreinander.

Details

Samantha Morton, Claire Rushbrook, Rita Tushingham, Christine Tremarco, u.a.
Carine Adler

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken