Underworld USA

 USA 1961
99 min.
film.at poster

Cliff Robertson als ultraneurotischer Fuller-Protagonist, der nur für einen Zweck lebt: Rache. Zwanzig Jahre, nachdem er als Zwölfjähriger mitansehen musste, wie sein Vater in einer dunklen, dreckigen Hinterstraße zu Tode geprügelt wurde, wird er aus dem Gefängnis entlassen. Er infiltriert und zerstört das Gangster-Syndikat, das die Killer nunmehr wie ein normales Geschäft führen (und das auf den ominösen Namen "National Projects" hört). Nachdem er durch geschickte Intrigen sein einziges Ziel erreicht hat, bleibt ihm nur das Verrecken zwischen Mülleimern, in derselben Ecke wie sein Vater, ein letztes Mal die Faust ballend. Dazu erklingt "Auld Lang Syne". Dave Kehr: "Fullers rauer, obsessiver Krimi ist erzählt wie ein verrückt gewordenes Comic-Buch. In dieser Vision der USA ist alles von Korruption durchdrungen, und Fuller legt verstörenderweise nahe, dass nur ein Wahnsinniger etwas daran ändern kann." (filmmuseum)

Details

Cliff Robertson, Beatrice Kay, Larry Gates, Richard Rust, Paul Dubov
Samuel Fuller
Samuel Fuller

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken