#unibrennt - Bildungsprotest 2.0

 A 2010
Dokumentation 29.10.2010 90 min.
#unibrennt - Bildungsprotest 2.0

Ein Protest zwischen Frustration und Euphorie: Die Geschichte einer Meuterei, die daran zu scheitern scheint, dass das Schiff bereits auf Grund gelaufen ist.

Als im Herbst 2009 in einer spontanen Aktion das Audimax der Universität Wien besetzt wird ahnt wohl niemand, dass hier das Epizentrum einer weit über die österreichischen Grenzen reichenden Protestbewegung entstehen soll. Mit modernen Kommunikationsmitteln des Web 2.0 und ohne zentrale Organisation werden in kürzester Zeit über 130 Universitäten in ganz Europa besetzt, hunderttausende Menschen gehen für Verbesserungen im Bildungssystem auf die Straße. Wer und was bestimmen die Ziele unserer Gesellschaft und wie viel Veränderung ist überhaupt möglich?

Durch die große Menge der am Protest teilnehmenden Personen und die vielfältig vorhandenen Kompetenzen werden bald zahlreiche Arbeitsgruppen gegründet und Infrastruktur aufgebaut - von der Besetzungs-Küche bis hin zur global vernetzten Pressearbeit. Zahlreiche KünstlerInnen und Organisationen, SchülerInnen, Lehrende und Forschende aller Bildungsbereiche solidarisieren sich mit der Protestbewegung. Das Audimax wird zum Auge eines Orkans an Solidaritätsbekundungen in dem MusikerInnen, AutorInnen, KabarettistInnen, Prominente und Intellektuelle aus allen Ländern sich die Klinke in die Hand geben.

Die Geschichte einer Bewegung, die über Monate das mediale Interesse bestimmte und dennoch von der Politik weitestgehend ignoriert wurde.

Details

AG Doku & coop99
Gustav, Attwenger, Anti-Flag, sowaXx & Föhnshit, Monomania u.a.
AG Doku & coop99
ThimFilm

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken