Unlimited 23

D, 2010

Dokumentation

Min.123

Dokumentarfilm über die 23. Edition des Music Unlimited Festivals in Wels, kuratiert von der japanisch-amerikanischen Musikerin Ikue Mori, die für die Programmvielfalt ihre LieblingsmusikerInnen zusammengerufen hat. Infolge dessen trafen sich in Wels hervorragende VertreterInnen der internationalen Improvisationsszene.

Der Film beinhaltet Fragmente aus allen sechzehn Konzerten des dreitägigen Festivals, dazwischen liegen Interviews mit den MusikerInnen und den Organisatoren.

Die Musik ist unvergesslich und vielseitig, beginnend am ersten Tag mit den kompliziert-konstruierten Klängen von "John Zorn´s Cobra" und endend mit der holländischen Ex-Punk-Band "The Ex", die in Wels ihr 30-jähriges Jubiläum feierten

PAVEL BORODIN geb. 1974 in Moskau, studierte Informatik in Moskau, Tübingen und Bonn. Sein Herz und Kopf gehören schon lange der Musik und dem Film. Er komponiert und spielt Musik, seit sechs Jahren beschäftigt er sich mit Konzertfilmen, die meist in seinem eigenen Label PanRec veröffentlicht werden.

  • Schauspieler:Kristin Andersen, Lotte Anker, Martin Blume, Arnold de Boer, Katherina Bornefeld, Tony Buck, Sylvie Courvoisier

  • Regie:Pavel Borodin

  • Kamera:Pavel Borodin, Victor Ferin, Mikhail Panchenko, Elisabeth Schedlberger

  • Autor:Pavel Borodin

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.