Unter der Sonne der Toskana

 USA/I 2003

Under the Tuscan Sun

Romanze, Komödie 15.04.2004 113 min.
6.70
Unter der Sonne der Toskana

Eine 35-jährige amerikanische Autorin, die unter Schreibblockade leidet, kauft sich ein Anwesen in der Toskana und lernt in Folge natürlich auch einen hinreißenden Italiener kennen.

Die Schriftstellerin Frances Mayes (Diane Lane) ist am Ende - seit ihrer Scheidung bringt sie keine einzige Zeile mehr zu Papier. Ihre beste Freundin macht sich bereits ernsthafte Sorgen um sie, da entschließt sich Frances zu einem kompletten Neuanfang. Sie lässt San Francisco hinter sich und kauft sich eine Villa an einem wunderschönen Hügel in der Toskana.

Mit jedem neuen Tag kehren ihre Lebenskräfte zurück - und schließlich lernt sie einen hinreißenden Italiener namens Marcello (Raoul Bova) kennen. Wird sich Frances ihre Träume wirklich erfüllen?

Nach ihrer Galavorstellung in "Untreu" läuft Diane Lane in der Verfilmung der Memoiren von Frances Mayes abermals in Höchstform auf. Ein Film, so unbeschreiblich schön wie die Gegend, in der er spielt.

Details

Diane Lane, Kristoffer Ryan Winters, Raoul Bova ua.
Audrey Wells
Christophe Beck
Geoffrey Simpson
Audrey Wells, nach Frances Mayes
Buena Vista

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Sehr schwach
    Leider ist dieser Film nach meiner Meinung überhaupt nicht gelungen. Es handelt sich um eine klischeehafte Darstellung der Einschätzung Italiens durch einen Amerikaner, der dieses Land offenbar noch nie zuvor aufgesucht zu haben scheint. Die Abfolge der Szenen ist durchsichtig, vorhersehbar und vermag niemals Spannung zu erzeugen. Die Story, sofern man von einer solchen überhaupt sprechen möchte, ist langatmig aufbereitet. Einen Darsteller, mit wenigstens dem Ansatz eines Profils, suchte ich vergeblich. Kinogeher, wartet auf einen Samstag-Nachmittags-Film aus den 50ern mit Italien Bezug (vorzugsweise mit Peter Kraus, Gunther Phillipp, etc.) - Ihr werdet Euch dabei wesentlich besser unterhalten und spart mindestens ¿ 5,-!

  • wunderbar
    habe schon lange nicht so einen tollen film gesehen!
    lustig, tw zum nachdenken u dann noch die toskana!
    UNBEDINGT anschauen!

  • netter film...
    nicht mehr und nicht weniger, schöne bilder mit einer dahingleitenden storyline. jedenfalls ein schöner film, welchen man sich zu zweit ansieht und im italienischen -teils stereotypen - dolce vita eintaucht...nicht schlecht, kein rausreißer oder fulminant gut gespielter film, aber durchaus passabel

  • Nett
    Üblicherweise ist "nett" kein nettes Adjektiv, sondern bedeutet wohl eher belanglos und durchschnittlich.

    Genau das hätte ich auch von "Unter der Sonne der Toskana" gesagt, würde es sich um eine deutsche Fernsehproduktion handeln, wie wir sie aus dem Kabelfernsehen zuhauf kennen.

    Diane macht den Film eine Spur netter, und das genügt wohl, um einen netten Kinoabend zu verbringen.