Urban Cinematics - Haptic Mapping of the City

 2003
Independent 
film.at poster

Festival

Zu Gast in dieser Ausgabe der ArchFilm Matinée ist der in England lebende amerikanischpersische
Experimentalfilmer Amir Soltani, der seine neuesten virtuellen Stadtrundgänge präsentieren wird. Soltanis cinematografische Vermessungen in Belfast, Cambridge und
Manchester werden durch die Verschiebung von Grenzen, Normen und Positionen im Stadtraum definiert. Die fünf hier präsentierten Arbeiten des Künstlers und Theoretikers sind
spannende visuelle Experimente im Zwischenbereich von Architektur, Urbanität und Neue Medien und an der Schnittstelle von Zeit, Raum und Mensch.

Mit den Filmen: Framing Teheran Traffic (2003/2009)
Framing Personal Motion Paths Belfast (2010)
Haptic Cinema (2009/10)
Chronocinematographic Cambridge (2010)
What Time is This Place? (2010)

Details

Amir Soltani

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken