à Valparaiso / Waiting for Fidel

1963

KurzfilmDokumentation

Min.27

à Valparaiso

"à Valparaiso" ist eine Liebeserklärung an die chilenische Hafenstadt mit einem Kommentar von Chris Marker, der in poetischen Dialog mit dem Bilderfluss und den Imaginationen der Montage tritt.




Filminfos:


Regie: Joris Ivens

Kommentar: Chris Marker

Kamera: Georges Strouvé

Musik: Gustavo Becerra

mit Roger Pigaut (Erzähler)


1963

Farbe und s/w

Frz. OmeU

Mit Dank an die European Foundation Joris Ivens



Länge: 27 min.


Waiting for Fidel


Filminfos:


Ein Film von Michael Rubbo

mit Fidel Castro, Erich Honecker, Michael Rubbo, Geoff Stirling, Joseph Smallwood


1974

Farbe


Engl. OF

Mit Dank an das National Film and Sound Archive, Canberra



Länge: 58 min.

In "Waiting for Fidel" reist eine dreiköpfige Filmdelegation nach Kuba, um Fidel Castro zu interviewen. 15 Jahre sind vergangen, seit die Revolutionsarmee unter Castro und "Che" Guevara die Diktatur von Batista stürzte. Und 13 Jahre lag die missglückte, von der CIA unterstützte US-Invasion in der Schweinebucht zurück, die zum Embargo führte.


Nicht umsonst spielt der Titel auf Becketts Warten auf Godot an, denn während Stirling, Smallwood & Rubbo auf den Interviewtermin warten, verwandelt sich die erwartete Anwesenheit des Máximo Lider in eine Präsenz der Abwesenheit, welche von den Fragen, die sie an Castro richten wollen, zu immer ausgeklügelteren ideologischen Auseinandersetzungen führt. (V.T.)

(Text: Filmmuseum)

  • Regie:Joris Ivens

  • Kamera:Georges Strouvé

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.