Van Helsing (2004)

 USA 2004
Fantasy, Horror, Abenteuer, Action 131 min.
6.00
Van Helsing (2004)

Vampirjäger Van Helsing tritt wieder einmal gegen Dracula an - und auch gleich gegen sämtliche andere Monster der Literaturgeschichte...

In "Van Helsing" kehren Dracula (Richard Roxburgh), Frankensteins Monster (Shuler Hensley) und der Wolf Man (Will Kemp) aus der Dunkelheit zurück. Denn Dr. Abraham van Helsing (Hugh Jackman), der größte Vampirjäger aller Zeiten, hat ihnen den Kampf angesagt. Er bricht Ende des 19. Jahrhunderts zu einer düsteren Jagd nach Osteuropa auf. Anna (Kate Beckinsale) begleitet den unerschrockenen Wissenschaftler. Und sie müssen nicht lange warten, bis sich die unheilvollen Nachtgestalten zum atemberaubenden Duell stellen ...

Das ultimative Grusel-Highlight mit packenden Special- Effects.

Altersempfehlung: ab 12

Details

Hugh Jackman, Kate Beckinsale, Richard Roxburgh, David Wenham, Shuler Hensley ua.
Stephen Sommers
Alan Silvestri
Allen Daviau
Stephen Sommers
UIP

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • nicht wie erwartet - Teil 1
    1887. VIKTOR FRANKENSTEIN lebt in Transsylvanien. Er hat ein Monster kreiert. Kurz danach als das Monster erwacht ist, stürmen die Bewohner des transsilvanischen Dorfes in der Nähe die Burg. YGOR kann VIKTOR und das Monster gerade noch rechtzeitig rauslassen, als die wütende Meute das entdeckt und hinter Ihnen her jagt. Das Monster kann den verletzten VIKTOR gerade noch in die Mühle retten die daraufhin total verbrennt.

    1 Jahr später in Paris. VAN HELSING ( Hugh Jackman ) ist der meistgesuchteste Mörder in Europa. Er befindet sich gerade in Paris, in der Kirche Notre Dame jagt er ein wildgewordenes Monster. DR. HYDE, das alter Ego von Dr. JEKYLL, 3 Meter groß, er muss ihn lebend fangen, seine Auftraggeber im Vatikan, ein geheimer Orden haben ihn dazu befohlen. Er kann noch mit knapper Müh und Not entkommen, und das Monster findet seinen Tot, kurz zuvor verwandelt es sich noch in Dr. JEKYLL. Wieder ein Mord für die Bevölkerung, ein Monster weniger für HELSING. HYDE wollte nicht mitkommen.

    In Rom macht man ihn den Vorwurf das seine Methoden unorthodox seien, hat er doch das Rosenfenster aus dem 13. Jh. zerstört, in der Kirche, unersetzbar. Sein nächster Auftrag führt ihn nach Transsylvanien wo der Blutsauger DRACULA herrscht.

    Bevor er abreist besucht er CARL, der gerade eine gasbetriebene Maschinengewehrarmbrust erfunden hat, die Hunderte von Holzpfeilen ausstößt. Mit Kruzifix, Weihwasser, Silberpfahl bewaffnet, und einigen anderen Waffen geht es nach Transsylvanien, mit dem Schiff über die Adria. CARL der nicht mit will, muss, denn er ist Erfinder, Ordensbruder und soll HELSING beistehen.

    Zur gleichen Zeit kämpft ANNA VALERIOUS ( Kate Beckinsale ) mit Ihrem Bruder VELKAN gegen einen Werwolf, einen großen gefährlichen, der leider aus Ihrer Falle entkommen kann. ANNA und Ihre ganze Familie kämpfen schon seit Jahren gegen DRACULA und seine Monster die er geschaffen hat. Bei einem Unfall mit dem Werwolf kommt VELKAN um, genau wie damals Ihr Vater.

    Kurz danach kommt HELSING und CARL in dem Dorf an, in dem DRACULA herrschen soll. Die Einwohner sind misstrauisch und wollen ihn sofort wieder rausjagen. Doch da passiert es, die Bräute von DRACULA greifen an. Die wunderschöne ALERA, die Chefin der 3 Bräute von DRACULA versucht ANNA schon seit Jahren zu töten, bisher erfolglos, doch nun hat sie HELSING entdeckt, der sich gegen MARISHKA wehrt und sie töten will. Die dritte im Bunde, VERONA, tötet in der Zwischenzeit ein paar Dorfbewohner.

    Mit letzter Mühe kann ANNA entkommen, und bei diesem Unfall, rettet Ihr HELSING das Leben, und MARISHKA stirbt. DRACULA ist erbost, traurig, sein Leben ist ohne Liebe, er hat kein Herz und er wird ewig leben, und nun ist seine Braut tot. Er schwört Rache. Hätten sie ihn doch in Frieden gelassen.

    ANNA aus dem berühmten Geschlecht der VALERIOUS, seit Jahrhunderten bekämpfen Ihre Ahnen die Vampire, Werwölfe, und nun ist Ihre ganze Familie bereits ausgelöscht, und sie ist die letzte, DRACULA will sie haben, HELSING soll das Land verlassen, er wehrt sich, gewinnt, und nun kämpfen sie beide gegen die Monster.

    Nach einiger Zeit durch einen Zufall entdecken sie das längst verstorben geglaubte Monster von Frankenstein, das DRACULA so sehr will, denn es beherbergt ein Geheimnis, welches er braucht um zig Tausende seiner Nachkommen zum Leben zu erwecken, die er mit seinen Bräuten gezeugt hat, seit er 1462 getötet wurde und er mit Satan den Bund eingegangen ist, das er ewig leben kann.

    Oh Mann, Hugh ist der wahre Wahnsinn, der ist so cool. Einfach ein wunderbar netter Australier, der könnte Mel Gibson noch Konkurrenz machen aber locker. Was mich bei dem Film der 128 Min. gedauert hat, am meisten fasziniert hat, ist das er so voller unglaubwürdiger sinnloser Handlungsstränge sind, und trotzdem gut als Actionspektakel funktioniert, da sich die ganze Kraft der Konzentration des Zusehers auf diesen Film auf die Actionszenen richtet. Der Film hat übrigens von einigen anderen Filmen

    unlogisch übertrieben - Teil 5
    Was mir bis jetzt ein Rätsel ist, wie bekam Helsing den 200 Kg Brocken von einem 10 Meter tiefen Loch raus ohne Kran? Nun gut Fragen über Fragen, der Film ist ein reines geiles Actionspektakel mit wenig Sinn, und wenn die Action nicht wäre, würde ich sagen, die Handlung, Film, Schauspieler verdienen 30 % mehr nicht, und als ganzes ist das so richtig ein Familiendrama für deinen 1. Drogenrausch bevor du 12 Jahre alt bist, also

    70 von 100

    Typisch Hollywood - Teil 4
    Da hätte ich mir schon mehr gewünscht, weil für das Budget ist schon mehr möglich. Für die Locations in Paris, Prag, Rom, Kalifornien, und in den Studios sind ja nicht so viele Gelder hingefloßen schätze ich mal.

    Der Film hatte schon so viel Action das man eigentlich gar keine Schauspieler mehr brauchte, man hätte auch ein paar verzauberte Schwerter herumlaufen lassen können, die hätten den Job auch gut erledigt, denn die 2 waren nur da um schön auszusehen. Amüsiert hat mich auch das Kate nur 1 Gewand besessen hat, denn die ganze Zeit hatte sie nur eines, und das war immer schön zugeschnürt vor allem um den Busen.

    Die schönste Frau der Welt hat sich nicht nackig gezeigt, die alte Schlampe. Störend fand ich dauernd die Nachtaufnahmen, egal ob in Paris, Rumänien, Budapest, Rom, dauernd war es dunkel, bis auf Rom, ja genau da war es 4 Sekunden lange hell, schätze das denen das Dunkle Licht ausgegangen ist, um die schlimme Sonne zu verdecken.

    Witzig war die Kuh die 56 Meter weit in ein Haus flog, und dann sicher einen Milchshake gab. Sie lebte übrigens noch, dann die Bräute mit Augen aus Glas, die waren so hübsch, richtig ansehnlich, schätze das waren einige Unterwäschemodels aus der letzten Sommerkollektion auf Arbeitssuche, die sich für den Film bewarben weil sie schrill schreien konnten. Dann gab¿s da noch einige Zwerge, die aussahen wie die Ewoks mit Gasmaske, und spitzen Zähnen die Nägel waren, und herumliefen wie vom Blitz getroffen. Dann noch der saublöde Ygor, der aussah wie ein Klon vom Elefantenmensch, nur etwas normaler, und den Witz eines Menschen aus dem 20. Jahrhundert hatte, obwohl 19. Jahrhundert, auch in Rumänien. Na ja da wahrscheinlich so wie es aussah im Dorf, 15. Jahrhundert. Dann war da noch der Name von Dracula, der echte, also das war ein Brüller, kam mir vor wie ein Insektenentlausungsmittel.

    Geil fand ich die herrlichen Berg und Talaufnahmen der Karpaten, der Berge da unten, die düstere Burg, die herrlichen Animationen, die geilen Bräute von Dracula, den wunderschönen Werwolf, den schönen Hugh und die absolut verehrungswürdige, hoffentlich noch Solo Kate Beckinsale, die nicht nur abenteuerlich, sondern hübsch, anmutig, treu, nett, intelligent, brünett, und einfach megamässig super aussieht, Die hat ein so wunderschönes Gesicht, und sicher auch die Figur, aber die ist ja bekanntlich für Männer bei Frauen nicht so wichtig. Jedenfalls sie ist absolut wunderschön. Ja dann noch der Carl, der Mönch, also Ordensbruder, der so ne Art Mr. Q aus James Bond Filmen ist, und etwas blöd wirkt, der unbedingt wem retten gehen muss, wie er sagte als die Vampirkinder angriffen, und cool war auch die vielen Monster.

    Saublöd ja war noch Frankenstein. Meine Güte, der kam mir vor wie ein Roboter, in seinem Gehirn steckt ne Kaliumphotonenklopapierrolle mit grünen Blitzen und Funktionslicht, da wo sein Herz ist, hat er eine Art Glaskuppel, wie früher die Drehkreisel die großen, da war auch was grünes drinnen, wahrscheinlich Popeye auf Spinatsuche im Minniformat, und mit der Glaskuppel sah er aus wie ein Idiot. Dann fiel ihm noch das halbe Gesicht auseinander, das er schnell mit ner Schraube aneinanderklebte, und ich dachte daran wenn dir das passiert, da stehst bei der Hochzeit, heiratest die König von Schweden, alle berühmten Leute der Welt sind da versammelt in der Kirche, also nur die nettesten 10.000, und dir fällt beim Ja Wort das Gesicht aus dem Gesicht, dein Gehirn liegt frei und du sagst nur, Tut mir Leid Herr Pfarrer, ich war so schrecksam erfüllt, das ich nicht klar denken konnte, mein Hirn brauchte Sauerstoff, aber ich klebe es gleich wieder an, damit ich Ihre Kirche nicht vollblute, also bitte entschuldigen sie, und das mit Superkleber von Loctite. Der Frankensteintyp hatte Metallschuhe wie Hermann Munster aus ¿Die Munsters¿ einen Bauernschädel, bestand aus 7 Menschenteilen, oder Leichen, und hatte einen Doktor Frankenstein den er nicht Viktor nannte, sondern Vater und reden konnte er auch.

    irgendwie enttäuschend - Teil3
    Überschwemmung von Seine, Themse oder Po. Also super war das leider nicht ,denn ein Held ist zwar ein Held, der kann kämpfen, aber das er so unzerstörbar ist, als Mensch und immer alles weiß, alles super schnell kapiert, überall schnell rauskommt, alles überlebt und keinen Unfall hat, ist wirklich unrealistisch und auch nicht so schön, da verliert man schnell den Bezug zu seinen Helden.

    Der Film ist eigentlich nur auf Action und Kampf aufgebaut, und das ist alles, aber das sehr gut, nur ist es mir zuwenig gewesen, und ich glaube vielen anderen Leuten auch.

    Was mich geärgert hat ist z.B, der Bruder von Kate stirbt, und sie weint ihm 2 Tränen nach, wenn überhaupt, wahrscheinlich hat sie Ihren Teint nicht schmutzig machen dürfen. Dann hat sie auch einen Dauerkatheder, aber das ist eh bei Schauspielern normal, dort unten ist es dauernd kalt und verregnet, und somit friert alles in der Blase ein und bleibt schön kühl, wenn sie dann der Prinz Helsing nach sonst wohin entführt.

    Dann ist da z.B eine Szene, im Schloß Dracula, nur kurz erzählt, das ist größer als der schwarze Turm von Sauron im Film, und Bruchtal zusammen, und er ist 800 Meter hoch hat 8 Fenster, eine Brücke die länger ist als der Amazonas, und dann sind da 2 Seile oder Kabeln die herumhängen, und Kate schwingt sich wie der wiedergeborene Supermann Tarzan von einem zum anderen, 2 Km lange, und springt wunderbar auf das nächste Seil hin, das da auch irgendwo von den Wolken herunterhängt, nachdem sie mit Hugh eine 2 Km lange Strecke auf einem Seil runtergerutscht sind, auf einem Metallstück oder irgendwie, und das mit 800 Km/h, und sie haben sich beide nichts getan, ne sanfte Landung gab´s auch, und ein Purzelbaum und das war´s.
    Keine Verletzung, wie am Anfang, als die Vampirin Marischka sie herumgewirbelt hat, und sie hat sich da auch nichts getan, springt vom Dach eines Hauses, in Transsylvanien herunter, verkehrt, und landet im Baum von einem Ast zum anderen, wie ein Orang Utan.

    Natürlich haben die Städte in Transsylvanien keine Namen, die Leute sind alle schwarz gekleidet, Vampire jagen nur 1 ¿ 2 x im Monat nach Menschen, man kann also friedlich mit Ihnen auskommen, blöd ist nur wenn gerade die Tochter von Prinzessin Diana da so gebissen wird von einem Vampir, weil sie gerade im Urlaub da unten ist, und Pech hatte, dann hat England noch so eine Vampirlady am Thron, dieses Mal dann eine die 50 Jahre jünger ist wahrscheinlich.

    Noch was, da unten regnet es dauernd, die haben ein Wetter wie in einer Waschküche. Unglaublich. Dauernd ist es dunkel, nie sonnig, und wenn es taghell ist, und die Sonne hinter Tonnen von Wolken verschwindet, dann ist es für Vampire auch möglich da herumzuflattern wie eine Amsel mit Fledermausflügeln.

    Und man stelle sich nur vor, Marischka ist eine Vampirbraut, die mit Dracula der aussieht wie der Prinz von Armani Anzug Factory Ges.m.b.h, gemeinsame Kinderchen macht. Zu den Kindern später, ich will sagen, Marischka ist bei uns eine Putzfirma für Türkinnen und Jugoslawen, die werden also von denen bearbeitet die Drecksbösen in Spitälern von der Firma, und schätze mal das Sommers da so ne süße Türkenbraut kannte, und sich dachte he die hässliche Vampirin nenne ich wie eine große österreichische Putzfetzenfirma.

    Und in Wirklichkeit sind das eng Dekoltee tragende geile Supertittenmegageile Bräute, die jeder gerne vernaschen würde, blöd ist es nur dann beim Oralsex, da fehlt dir nicht nur gleich ein ganzer Hektoliter Blut, sondern auch gleich ein Fortpflanzungsorgan, was wiederum praktisch sein könnte, falls du keine Kinder magst, erspart dir den Tierarzt zwecks Kastration, und geht schneller.

    Die Filmfiguren haben mir sehr gut gefallen, sie sind super animiert, und gut gemacht, und nur am Anfang wo Helsing den Dr. Jekyll / Hyde jagte, sah man das dieser 3 Meter Typ, der wie Quasiomdo da in Notre Dame herumschwirrt nicht echt sein kann, schätze die 3 Meter Männer sind schon ausgestorben.

    gibt besseres - Teil 2
    gestohlen.

    Hier die Filme von denen er gestohlen hat: ¿Alien¿, ¿Astaron ¿ Die Brut des Bösen¿, ¿Samen des Bösen¿, ¿Blade¿, ¿Terminator¿, ¿Robocop¿, ¿Frankenstein wie er wirklich war¿, ¿Triple X¿, ¿Ewoks ¿ Die Karawane der Tapferen¿, ¿Das Böse¿, ¿Kate und Leopold¿, ¿Der Name der Rose¿, ¿Herr der Ringe¿, ¿Die Liga der außergewöhnlichen Gentleman¿, ¿From Hell¿, ¿Die Piraten der Karibik¿, ¿James Bond und irgendwas¿, ¿Matrix¿, und sicher noch einige mehr, die mir jetzt nicht so ganz einfallen, aber ich muss sagen, er hat gut geklaut.

    Der ganze Film ist eigentlich eine Ironische Abhandlung über die alten Universal Monster Filme, die es übrigens auch auf DVD gibt, in einem schönen Cover, wo dann steht, dieser Film hat Van Helsing inspiriert, wieder ein guter Verkaufsgag, für Code 2 DVD´s. Und das ganze macht einen Spagat zwischen B und C Movie und erreicht in manchen Dimensionen schon ein Doppel Whopper Z.

    Hätte sich Ed Wood mit Steven Seagal zusammengetan, wäre sicher auch so ein Film rausgekommen, und das will was heißen, denn dieser Film übertrifft selbst seine Vorgänger an Blödheit, noch mit mehr Blödheit. Ich will jetzt nicht sagen der Film dämlich ist, das er einige unlogische Vorkommnisse hat, aber er schafft es noch dümmer zu sein als ¿Triple X¿ in einigen Belangen und das ist auch nicht schlecht. Vielleicht ist das ja auch geplant, und der Regisseur Stephen Sommers, von den Filmen ¿Die Mumie¿ und ¿Die Mumie kehrt zurück¿ hat wahrscheinlich sich gedacht nachdem er einen mittelosteuropäischen Wahnsinnsanfallsuchtexplosionsgedankenblitz hatte, das er einfach 160 Millionen US $ nimmt, oder erbettelt und den Film produzieren lässt und hofft das was gutes rauskommt, und weil ihm nichts einfiel, ist ihm diese abstruse Handlung halt eingefallen. Wahrscheinlich hat er selber so viel Absinth getrunken wie der Hauptdarsteller.

    Also zurück zum Hauptdarsteller den wir als Wolverine aus ¿X Men¿ kennen. Er spielt sehr gut, sieht sehr gut aus, was meine Freundin gut bestätigen kann, spielt sehr gut, nämlich nichts besonderes, hüpft und springt herum das der Kanarienvogel meiner Tante sich im Grab wälzt, denn der hat sich das auch immer gewünscht, wie er durch die Luft gesegelt ist, sich auch so drehen zu können, nur hat er es nicht geschafft, so habe ich ihn immer versucht anzutreiben, nur der Propeller hat nicht funktioniert, den ich ihm auf den Schwanz geklebt habe, er dürfte wohl zu schwer gewesen sein, nächstes Mal nehme ich halt keinen Cessnamotor dafür.

    Also Hugh Jackman, muss im ganzen Film nicht aufs Scheißhaus, obwohl er sicher die ganze Sache über Monate spielte, also im Film waren das Monate, dann hat der Typ Gummiknochen, denn was der herumfliegt, ist ja ärger als Supermann, nun gut nicht so schlimm, aber immerhin, dann springt er von einem Pferd auf das andere, während sich die transsilvanischen Hengste, sicher alle Vampirhengste über eine Brücke springen, und fällt fast runter, wäre fast zermalmt worden, wenn nicht .... und dann springt er weiter, schwingt schlimmer als Tarzan herum, und landet immer sanft und weich, mit einem zerknautschten Gesicht, ohne Knochenbrüche, Rückgratverwirbelungen, und unsereins, die halt keinen ausserirdischen Chiropraktiker haben, der noch dazu zaubern kann, bricht sich schon 28 Wirbel, 12 x die linke Zehe, bei einem einfachen 204 Meter Sprung mit einer Motor Cross Maschine über den Grand Canyon, und die ganze einfachen Menschen verletzen sich schon wenn sie über die Straße gehen oder zu Hause sind. Der Typ könnte eigentlich eine eigene Firma gründen für Versicherungen, Versicherungen für den Haushalt, wenn sich Leute verletzen, er zeigt vor wie man sich nicht verletzt. Der ist schlimmer als Elastoman von der Gerechtigkeitsliga. Und super ist auch, er hat sicher einen Dauerkatheder, weil anders könnte ich mir das nicht vorstellen, oder er ist aber noch der Gentleman aus ¿Kate und Leopold¿ und geht nur auf die Toilette in Paris, London, oder Rom, dafür gibt¿s gleich eine

  • Ein Lob
    Normalerweise kritisiere ich filme ja nicht, aber hier muss ich ein Lob aussprechen:

    10 OstCars für die dümmsten Dialoge,
    10 OstCars für die Zeitverschwendung und
    10 OstCars für das Lebenswerk des Regisseurs
    (Ich hab Angriff der Killertomaten geschlagen!)
    10 OstCars für das Casting der Kuh (*)

    (*) ANMK: Man beachte bitte die Kuh, welche in den ersten Stock eines Hauses fliegt -> (dieser teil wurde nicht verfilmt) anschließend die Treppe runtergeht, die vordertüre aufmacht, sich auf die hausveranda stellt und die türe hinter sich wieder schließt -> (wieder im Film) und anschließend auf der veranda steht.

    SEUFTZ: leider nicht der einzige filmfehler, bei einer guten filmidee ...

  • absolut nicht sehenswert
    Es fällt direkt schwer sich zu zwingen den film bis zum ende zu sehen. Wenn man absolut nix mit seiner zeit anzufangen weiß ¿ ok, ansonsten: reine zeit- und nervenverschwendung!!

  • Ein Idiotenspektakel
    Ich bin ja schon mit der Erwartung ins Kino gegangen, dass der Film hauptsächlich von den Effekten lebt als vom Drehbuch, aber dass er so schlecht ist hab ich mir nicht gedacht. Dabei ist es gan nicht mal die merkwürdige Story, die ich so abgrundtief schlecht finde, sondern die Umsetzung. Als ziemlich am Anfang Dracula das erste mal theadralisch zu plappern begann und seine Zirzen herumquängelten war ich fest der Meinung das soll ein Laientheaterstück sein. Dabei finde ich ich Rolle nicht fehlbesetzt, der Charakter benimmt sich nur völlig absurd. Dann dieser super-sexy-Lara-Croft-Verschnitt mit einer Bluse die im Regen den Eindruck erweckt sie würde aus den Brustwarzen bluten und dieser merkwürdige Mönchskasperl, der sich von der nächstbesten geretteten Dorfbewohnerin als Dank in Sachen Paarungsrituale einschulen lässt. Und dann diese Dialoge ... da werden Erinnerungen an Matrix Revolutions wach. Hätte der Film wenigstens ein Happy End gehabt, dann hätten wir wenigstens irgendwas aus dem Film mitnehmen können. Schade um den Film, Effekte und Ausstattung waren so atemberaubend gut dass ich einfach nicht verstehen kann dass der Rest so schlecht sein muss.

    Re:Ein Idiotenspektakel
    ganz meiner meinung!!Die Geschichte ist doch eingentlich wirklich spannend und mit einem guten drehbuch wunderbar umzusetzten, doch hier hat man versagt. Viel Action, viele stunts und viel computersimulation....ein Actionsspektakel ja, aber leider mit einer lausig umgesetzten HAndlung!

  • Van Helsing hat mir gefallen!
    Ich sah ihn und fand ihn ausgesprochen unterhaltend, bitte weiter so. :-)

  • wenigstens ein bissl fürchten.
    also sobald es knackige vamp-mädels zu sehen gibt, die giftig die zähne flätschen, lehne ich mich normalerweise einfach zurück und lass mir schaurig zu mute werden... die sehen meistens ja sehr sexy aus, mit ihre zähnchen...
    bei VanHelsing stimmt aber so wirklich garnichts. selbst wenn man nach den ersten 10 minuten "horror" entscheidet das beste aus dem kinobesuch zu machen, und versucht die öde komik irgendwie lustig zu finden bzw. sich vor den blöden viechern wenigstens ein bissl zu fürchten, ist man damit völlig zum scheitern verurteilt.
    vanHElsing machts dem kinobesucher einfach nicht besonders leicht sich zu amüsieren.

    Allerdings ist der Streifen insofern bemerkenswert, als ich noch nie so lange nachgedacht habe, ob ich jemals einen schlechteren film gesehen habe. stimmt wirklich! ich glaub da wird schon der eine oder andere dabei gewesen sein. aber im schlecht-ranking spielt der gute Helsing schon sehr weit vorne mit.

  • Scary Movie 4?!
    Also ich hatte ja keine besonders hohen Erwartungen, aber selbst die wurden unterboten! Dieser Film ist einfach nur schlecht! Schlecht, schlechter am schlechtesten! Aber immerhin ist er teilweise so peinlich daß er wieder unfreiwillig komisch ist! Vorallem Dracula, selten so gelacht bei einem Hauptbösewicht! Und das Ende erst, herrlich!
    Eine sehr gute Kritik gibts hier noch: http://fm4.orf.at/fuchs/165751/main

  • ???
    Hatte die Ehre, den Film schon vor offiz. Anlauf in den Kinos zu sehen. Eigentlich bin ich jetzt nur hierher gesurft, da ich mich auf die schlechten Kritiken gefreut habe; ich habe recht behalten, es gibt sie doch.

    Ich hab's lustig gefunden, als bei "O Brother, Where Art Thou?" Stimmen laut wurden, der Film sei zu intellektuell. Na ja, der Durchschnittsösterreicher halt, der mit Homer nichts anfängt, wen wunderts.

    "Van Helsing" scheint genau das Gegenteil zu erreichen. Aber Leute, warum geht ihr dann ins Kino, ihr müßtet eigentlich gewußt haben, was euch da erwartet. Meinetwegen könnten die SFX besser sein (hab zwar schon schlechtere gesehen), aber der Film erfüllt alle Kriterien des klassischen Popcorn-Kinos.

    Ich habe mit Vergnügen erst neulich eine Rezension über "Extraordinary League Of Gentleman" gelesen, hier wurde darüber geklagt, daß es unmöglich wäre, ein U-Boot solchen Ausmaßes in Venedig kutschern zu lassen.

    Halloooo, es gibt keinen Mr. Hyde, und einen Nemo wirds wohl in 100 Jahren nicht geben, das ist alles nur Kino!!! Also mir hats gefallen, als die Limousine mit 150 Sachen durch Venedig gerauscht ist.

    Also, Leute: Falls ihr euch "Van Helsing" trotz schlechter Kritiken anschauen wollt ->

    ACHTUNG: realitätsfern, es spielt ein Wesen mit, zusammengestückelt aus mehreren Leichtenteilen, mit!!! Und es wird Blut getrunken!!! Aber keine Sorge, ist beabsichtigt, nicht nachher sagen, das gibts alles in Echt nicht.

    Re:???
    ...mir gefällt deine Kritik an den Kritikern hier sehr gut. Auch wenn ich selber weitaus bessere Filme gesehn hab, bin ich wirklich deiner Meinung.
    Mutiger Film ist es allemal, das muss mal wer nachmachen!

  • schlechter als schlecht
    Es ist wohl jedem klar, dass man sich bei diesem Film 2 Stunden lang nur anspruchslos berieseln lassen kann, ohne tollen Plot oder aufregende Schauspieler. Es ist aber kaum zu glauben, dass selbst diese geringen Erwartungen noch entäuscht werden können. Schlecht realisierte Animationen, eine schauspielerische Leistung der Marke low budget und ein Plot der höchstens von einem 10 jährigen stammen kann, lassen als einzige authentische Emotion ein Kopfschütteln und ein peinlich berührtes Lächeln zu. Für alle die es sich trotzdem nicht nehmen lassen, Geld und Zeit an dieses Machwerk zu verschwenden: achtet auf die Figur von Mr. Hyde, sie hat erstaunliche Ähnlichkeit mit der Figur des selben Charakters aus "Die Liga der aussergewöhnlichen Gentlemen", darüber hinaus gibt es genug Widersprüchlichkeiten zu entdecken. Dieser Film verdient die absolut schlechteste Note, bin ich froh, dass ich dafür Freikarten hatte...

    Langweilig
    Ich fand den Film so was von doof. Die Schauspieler kamen mir so vor als sei dass ihr erster Film und als nur Action ist total bekloppt.Und gruselig, gruselig war der auch nicht. Der einzige Schauspieler der mir gefiel war der dumme Mönch.

    Re:schlechter als schlecht
    Tja, wenn einer ein Hirn hat, auf das er sich verlassen kann, dann will er es nicht einfach ausschalten. Was ist denn dagegen zu sagen, wenn einmal die Effekte und die Geschichte stimmen? Was ist denn dagegen zu sagen, Ansprüche zu stellen? Die Geschichte kann mystisch und grauig sein aber sie muss nun mal in sich stimmen. Effekte sind die Würze aber doch nicht das Essen an sich!

    Re:schlechter als schlecht
    Muß in jedem Punkt beipflichten. Hatten gestern Abend das zweifelhafte Vergnügen einen der schlechtesten Filme aller Zeiten zu sehen. Hätte nie gedacht, daß es noch so derartig mies gemachte sogenannte "special effects" gibt.

    Re:schlechter als schlecht
    find ich auch. dass so ein unrealistischer film nicht so unglaublich anspruchsvoll sein wird, hat man sich eh denken können. die effekte waren echt geil, der film war sehr unterhaltsam; nur das ende war dann schon extrem kitschig.

    Re:schlechter als schlecht
    Schlechte Darsteller - Ausnahme Kate Beckinsal, weil superfesch.... was zum Geier sollen schauspielerische Leistungen mit "Feschheit" zu tun haben??

    Re:schlechter als schlecht
    Naja, geschaudert hats mich eigentlich nie (bin ja schon älter als 12). Aber lustig wars ! So einen schlechten Dracula hab ich schon lang nimmer gesehen. Vergleichbar wäre ev. Underworld, der aber um Klassen besser war, weil wirklich spannend und dei Effekt waren ähnlich. Das einzig gute an dem Film war die düstere Computer-Kulisse, die aber leider durch die schlechten Menschen-Darsteller (Ausnahme Kate Beckinsale, weil superfesch =;-) auch keinen Schrecken hat.

    Re:schlechter als schlecht
    Der Film ist der Absolute Hammer, denn die Effekte, die Figuren sind
    sehr gut gemacht und vermitteln einen das was man schon sehr vermisst hat, das Schaudern am Rücken. Lieber Skydiver, für dich wäre oder ist es sicher besser wenn du dir Seniorenclub ansiehst, wobei ich für Dich bedauern muß das es die Sendung nicht mehr gibt, aber es gibt ja noch Klingelndes Österreich das wird dann wohl eher zu dir passen.
    Denn das ist ein Horrorspektakel für Fans die das Mystische und Düstere lieben und nicht eine Regionalsendung.

    Re:schlechter als schlecht
    der war geil!

    Wenn du einen Film mit Anspruch brauchst, dann guck dir die Nachrichten bei ARD an. Aber so einen Film guckt man sich wegen der Effekte, der Musik und der Atmosphäre an und nicht weil man eine tolle Story erwartet.
    So!!!