Verrat in Venedig

 GB/I/LUX/P 2004

Secret Passage

Drama 
6.40
film.at poster

Die jüdischen Schwestern Clara und Isabel fliehen vor der spanischen Inquisition nach Venedig, wo sie sich eine Schiffspassage ins freie Istanbul organisieren wollen. Als Clara sich jedoch in einen venezianischen Kaufmann verliebt, nimmt das Unheil seinen Lauf...

Details

John Turturro, Katherine Borowitz, Tara Fitzgerald, Poppy Rogers, Holly Earl, u.a.
Ademir Kenovic

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Zwei Schwestern
    Man fragt sich, was dieses wunderschön anzuschauende Kostümspektakel soll. Als historischer Zeitbezug dient die spanische Inquisition, vor der eine jüdische Familie, angeführt von zwei Schwestern, nach Venedig fliehen muss. Doch dann merkt man sehr bald, dass es nicht darum geht, ob die Juden die bemitleidenswerten Guten in einer feindseligen Umgebung sind oder nicht, sondern eher darum, wie sie sich geschäftlich erfolgreich durchschlagen. Und da werden die beiden Frauen zu Rivalinnen in Punkto Liebe. So erleben wir ein menschliches Drama, das obwohl ohne Höhepunkte recht unterhaltsam daherkommt. Der deutsche Titel ist aussagekräftiger als der des Originals. Der Verrat findet nämlich innerhalb der Familie statt. Auf die heutige Zeit übertragen zerbricht eine Familie an Eifersucht - ein zeitloses Thema also. Letztlich packt einen die Story nicht. Dazu ist der Film zu frei von Emotionen inszeniert. Die Schauspieler sind in ihrer Ausdruckskraft auf ein Minimum reduziert. Alles wird von der pompösen Ausstattung überlagert.