Vetrarmorgun

 Färöer Inseln 2014
Drama, Romanze, Kurzfilm 18 min.
film.at poster

Vetrarmorgun bleibt hautnah an seinen Protagonistinnen, zeigt deren Unsicherheit und macht ihre Ängste und Verletzungen spürbar, ohne sie vorzuführen. Ein sensibler Coming-of-Age-Film über erwachende Gefühle und die Suche nach Identität.

Ein Jugendzimmer in einem Kaff auf den Färöer Inseln. Zwei Teenager, verschworen gegen die Welt und zärtlich im vertrauten Umgang miteinander. Maria und ihre beste Freundin Birita treffen Vorbereitungen für den Abend. Eine Party steht an. Die ganze Schule ist dort und das ,Wer mit wem' samt den untergriffigen Witzchen und Bloßstellungen ein nerviges Dauerthema. Birita hat keinen leichten Stand in der ,In-Clique'. Maria hat Pillen dabei und ist abenteuerlustig. Birita ist zögerlich, macht aber schließlich mit. Mama ist fort, und die beiden wollen heute Nacht was erleben. Bald setzt die Wirkung der Tabletten ein. Euphorisch planen die beiden, endlich von der öden Insel abzuhauen. Auf der Party fühlt sich Birita nicht wohl, doch Maria stachelt sie an, Sex mit einem Jungen zu haben, am besten mit dem Freund der Erzfeindin, damit das dumme Gerede aufhört, Birita sei eine Lesbe. Das gefährliche Spiel mit Eifersucht und Macht läuft beinahe schief - und weicht der Erkenntnis über wahre Gefühle und den Mut, zu ihnen zu stehen.

Details

Helena Heðinsdóttir, Armgarð G. Mortensen, Jensina Olsen
Sakaris Stora
Mikael Blak
Virginie Surdej
Sakaris Stora

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken