News & Stars
10.10.2017

"Viennale": Es geht los!

Die 55. Viennale steht ganz im Rahmen des verstorbenen Festivaldirektors Hans Hurch.

Wien macht sich bereit. Während der 15-tägigen Viennale werden 300 Filme in fünf Kinos gezeigt. Am 10.10. wurde das Programm bekanntgegeben und für Jeden ist etwas dabei.

Hommage an Hans Hurch

Der plötzliche Tod des langjährigen Festivaldirektors Hans Hurch im Juli war sowohl menschlich als auch künstlerisch ein großer Verlust für die Viennale. Interimistisch übernahm Franz Schwartz die Leitung des Festivals, er betont immer wieder, dass die diesjährige Viennale „Für und von Hans Hurch“ sei. In der Hommage an Hans Hurch wählten 14 „ästhetische Komplizen“ Hurchs 14 Filme aus, die sie dem verstobernen Festivaldirektor widmen. Unter den Komplizen befinden sich Patti Smith, Tilda Swinton, Jean Marie Straub und Agnes Varda mit den von ihnen ausgewählten Filmen, „El Espiritu de la Colmena“(1973), „Au hasard Balhazar“(1966), „The Big Sky“(1952) und „Bande A Part“(1964)

Christoph Walz als Ehrengast

Der diesjährige Ehrengast ist der österreichsiche Starschauspieler Christoph Waltz. Dem Hollywoodstar gelang mit Quentin Tarantinos „Inglourious Basterds“ der internationale Durchbruch, seitdem gilt er als das filmische Aushängeschild Österreichs. In der Reihe „Actor Unchained“ werden sowohl die ersten deutschen Filme, als auch die neueren Blockbuster in Anwesenheit von Waltz gezeigt. Der Ehrengast befindet sich zur Zeit in den Dreharbeiten seines Regiedebuts, weshalb er nur drei Tage in Wien sein kann.

Utopie und Korrektur

In der Retrospektive „Utopie und Korrektur“ wird das sowjetische Kino von 1926-1940 und 1956-1977 gegenüber gestellt. In Zusammenarbeit mit dem russischen Filmwissenschaftler Naum Kleiman wurde versucht, den filmische Zugang zur Februarrevolution 1917 aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten. Es ist die erste Viennale des neuen Filmmuseum-Direktors Michael Loebenstein, der mit den täglichen „double Features“ einen spannenden Gegenpol zum restlichen Viennale-Programm bietet.

Özgür Anil