Vision (Doppelprojektion)

 USA 1967
Independent, Avantgarde 33 min.
film.at poster

Malanga konzipierte und produzierte Vision Anfang 1967, als filmische Auseinandersetzung mit dem gesprochenen Wort. Doch der Film sollte seine Weltpremiere erst zehn Jahre später, am 3. April 1977 feiern, als die erste öffentliche Vorführung des Films in New York stattfand. Die Struktur des Films weist ein kontrapunktisches Muster auf: Die ersten Sequenzen beinhalten Material mit Begleitkommentar von Malanga, der seine Gedichte liest, mit seltenen Wochenschaubildern aus dem Jahr 1932 ergänzt, die er vom Istituto Luce in Rom erwarb Aufnahmen der Testfahrten der «S.S. Rex», dem neuen Flaggschiff der Linea Italiana, auf dem Gerards Vater Mitte der 30er Jahre in See stach, um seine Verwandten in Italien besuchen. Im Laufe der Jahre gab es vereinzelte Vorführungen von Vision; ansonsten hat der Film eine stille, aber passionierte Underground-Anhängerschaft gewonnen.
(Text: Viennale 2005)

Details

Gerard Malanga
Gerard Malanga, Andy Warhol, Michel Auder, Istituto Luce (Rom)
Gerard Malanga

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken