Visiting Room

 RO 2011

Vorbitor

Dokumentation 
film.at poster

Wie es möglich sein kann, dass zwei Menschen, die einander noch nie persönlich getroffen haben, sich ewige Liebe schwören können, ist eine der Fragen, welche die rumänischen Regisseure Radu Muntean und Alexandru Baciu in ihrer Dokumentation Visiting Room stellen. Sie folgen den Liebesgeschichten verschiedener Gefängnisinsassen in insgesamt neun Anstalten des Landes, die alle erst hinter Gittern ihren Anfang genommen hatten. Seit 2006 erlaubt der rumänische Staat Eheschließungen für Menschen in Haft, entweder mit einer außenstehenden Person oder einem anderen Insassen. In amüsanten und tiefgehenden Anekdoten erzählen die Gefangenen vor der Kamera von den Schönheiten - und Schrecklichkeiten - der Liebe, wie etwa auch Cristina und Constantin, die nach ihrer Heirat im Zuchthaus lediglich über briefliche Kommunikation sogar an den Rand der Scheidung kamen. Teilweise ohne die Aussicht einander je treffen zu können, finden die Häftlinge im regelmäßigen Austausch von Briefen, in der Idee von Liebe und allein durch den Trost des Aneinander-Denkens gegenseitigen Halt und auch Hoffnung auf eine mögliche bessere Zukunft. Visiting Room stellt so treffend wie beiläufig die Frage: Wo fängt Liebe an, wo hört Freiheit auf - und wie viel von beidem braucht der Mensch?

Details

Alexandru Baciu

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken