Voices of the Children

USA, CZ, 1998

Dokumentation

Der Film erzählt die Geschichte von drei Menschen, die als Kinder in Theresienstadt, der tschechischen Kleinstadt, die 1941 von den Nationalsozialisten in ein Konzentrationslager für Juden umgewandelt wurde, inhaftiert waren.

Min.56

Die Filmemacherin, als Kind selbst zwei Jahre in Theresienstadt inhaftiert, erzählt anhand von persönlichen Aufzeichnungen der Überlebenden ihre Kriegserfahrungen. Sie verfolgt ihre Geschichten durch die schwierigen Nachkriegsjahre bis in die Gegenwart und film sie mit ihren Familien in den drei verschiedenen Ländern in denen sie sich niederließen - den USA, Österreich und der Tschechischen Republik. In dem Film hinterfragen Eltern und Kinder die Notwendigkeit über die Vergangenheit zu sprechen und erkunden die Auswirkungen des Holocaust auf ihr Leben.



In ihren Bemühungen Theresienstadt zu Propagandazwecken zu missbrauchten, erlaubten die Nazis den Insassen eine Kinderoper namens "Brundibar" zu inszenieren. Die Überlebenden besuchen eine Aufführung von "Brundibár" in Prag und erinnern an die besondere Bedeutung, die die Oper vor fünfzig Jahren für sie hatte.

  • Regie:Zuzana Justman

  • Autor:Zuzana Justman

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.