Vom Mythos der erlösenden Gewalt

A, 2017

FilmDokumentation

Min.95

Der Theologe Walter Wink zählt zu den zehn wichigsten amerikanischen Theologen. Er beschäftigte sich dreißig Jahre lang mit den Mächten und ihren Mythen und fragte dabei nach Engeln, Dämonen, dem Geist von Gemeinden, Institutionen und Nationen sowie der Frage nach Gewalt und dem dazugehörigen Herrschaftssystem. In seinem Buch »Verwandlung der Mächte« spricht Walter Wink die »gewissen Dinge« an. Er untersuchte das Alte und Neue Testament, um Antworten und sprachliche Fassungen zu erhalten, mit welchen unsichtbaren »Mächten und Gewalten« Menschen vor zwei- oder dreitausend Jahren und heute in einer aufgeklärten Welt koexistieren. In vier Büchern spricht er von Herrschaftssystemen, dem Mythos der erlösenden Gewalt, von damaligen wie heutigen Bürokratien und einer undefinierbaren Macht von Institutionen, die sich verselbstständigen.

Powered by JustWatch
  • Regie:Johanna Tschautscher

  • Kamera:Gerald Höfler

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.