Wahnsinnig verliebt

 F 2002

À la folie... pas du tout

Romanze, Thriller 100 min.
7.30
Wahnsinnig verliebt

Angélique liebt Loïc. Da dieser ist mit einer Anderen verheiratet ist und zu allem Überfluss auch noch Vater wird, werden ihre Gefühle auf eine harte Probe gestellt.

Für Angelique (Audrey Tautou) ist es die große Liebe. Sie liebt Loic (Samuel LeBihan), den smarten Herzchirurgen. Da dieser aber mit einer Anderen verheiratet ist und zu allem Überfluss auch noch Vater wird, werden die Gefühle der jungen hübschen Kunststudentin auf eine harte Probe gestellt. Heimliche Treffen, einsame Nächte und tagelanges Warten sind offenbar alles, worauf Angelique hoffen darf - so hat es den Anschein. Doch dann wendet sich das Blatt.

Nach einer Fehlgeburt verlässt Loics Frau und Haus, nichts steht der Verwirklichung von Angeliques Träumen nun mehr im Wege. Aber warum läuft in Loics bisher so wohlgeordnetem Leben plötzlich alles schief? Aus der anfänglichen Liebesgeschichte wird, ohne dass man es sich versieht, ein Thriller, der es in sich hat. Nichts ist, wie es zu sein scheint.

Audrey Tautou zeigt sich nach der "fabelhaften Amelie" diesmal von einer ganz anderen Seite.

Details

Audrey Tautou, Samuel LeBihan, Isabelle Carre, Clement Sibony u.a
Laetitia Colombani
Jerome Coullet
Pierre Aim
Laetitia Colombani
Filmladen

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Liebeswahn
    Das Image der Amelie wird Audrey Tautou - hier mal als Stalkerin - nicht so schnell los. Die Geschichte wird aus zwei verschiedenen Blickwinkeln der Betroffenen erzählt und so ist man während der ersten Hälfte der Meinung, eine lockere Komödie vor sich zu haben. In dem Maße aber, indem die Krankheit (eine Erotomanie) von Angélique zur Obsession wird, verschwindet das komische Element und weicht einer Tragik, die dramatische, kriminelle Züge annimmt. Man ist versucht, das Ganze so zwischen satirischer Romanze und Psycho-Krimi einzuordnen. Kaum hat man mit dem armen Doktor genügend Mitleid aufgebracht und ist froh, dass er alles eher schlecht als recht überstanden hat, wird am Ende noch ein ironischer Kontrapunkt draufgesetzt. Schmunzel-schmunzel!

  • Sehr spannend, neuartig, innovativ, spitze gespielt, einfach empfehlenswert
    Wahnsinnig verliebt


    104 Min. Hochspannung. Eine bekannte Schauspielerin. Ein Film nicht aus Hollywood, mit den üblichen Klischees. Ein Film der ähnlich ist wie ¿ Eine verhängnisvolle Affäre ¿ oder ¿ Die Geschichte der Adele H. ¿
    Das ganze erinnert mich auch an eine Killing Version von ¿ Magnolia ¿ meets ¿ Krank vor Liebe¿.
    Die Geschichte ist doch so einfach. ANGÉLIQUE ( Audrey Tatou ) ist verliebt. In den Kardiologen LOIC, der in der Nähe wohnt. Es ist so was wie Liebe auf den Ersten Blick. Es ist mehr als das. Sie kauft für ihn eine Rose ein, der Zeitpunkt an dem die ganze Geschichte beginnt. Leider hat sie eines nicht bedacht, das da noch eine andere Frau im Spiel ist. RACHEL. Blond, nett, gut aussehend. ANGÉLIQUE ist selber ein wunderschönes Mädchen, aber sie hält sich nicht für Bildhübsch. Sie erinnert sich wie sie LOIC getroffen hat, die erste Begegnung, es war auf einer Toilette, dann kamen die ganzen Glückwünsche. Und schon fing die es an kompliziert zu werden. LOIC fängt an sie zu versetzen, wie sie Ihrer Freundin HELOISE erzählt. Sie will mit ihm nach Florenz fahren von Bordeaux aus direkt fliegen, und er versetzt sie, sie ist den ganzen Tag am Flughafen gewesen sie hasst ihn, daweil hat LOIC Ihr versprochen sich von dieser Frau zu trennen, wie Ihre beste Freundin erfährt und auch Ihr bester Freund DAVID hält von dem ganzen nichts, schließlich geht es um einen angesehenen reichen Arzt. Er ist jedoch in ANGÈLIQUE verliebt, und das ist ein wahres Problem. Doch er kann mit seinen Gefühlen haus halten. Doch ANGÉLIQUE lässt sich nichts vormachen sie bleibt ganz auf der Linie von LOIC. Bis sie ihn eines Tages, küssend mit dieser RACHEL sieht. Ihrer Freundin erzählt sie das alles, sonst nichts. Das er sie hat fallen lassen. ANGÉLIQUE ist so ein richtiges Mauerblümchen sie ist verdammt nett hat einen ehrlichen guten Charakter, wie alle in Ihrer Umgebung sagen, und sie hat einen überaus treuherzigen Blick. Eine Traumfrau eigentlich. Warum da LOIC nicht zugreift ? Und als RACHEL die Anwältin ist, LOIC auch noch verteidigen will, der angeblich einer Frau an den Busen gegrapscht hat, sieht sie dieses Schwein, wie sie sich küssen, und begeht einen Selbstmordversuch.
    2 Monate früher. Ein Kardiologe ist nur dann gut, wenn die Patienten ihn weiterempfehlen, und er hat nur dann eine glückliche Beziehung wenn er mit der Frau mit der er zusammen ist, in Wahrheit lebt und beide offen sind. Doch er ist es nicht. Eines Tages bekommt er eine Blume, eine Rose, und es werden immer mehr. Ein unbekannter Patient hat ihm ein Bild geschenkt, von ihm, RACHEL will es mit zu ihm nach Hause nehmen. Und dann kommen täglich Briefe, Geschenke, Anbetungswünsche, Liebesschwüre. Selbst seine Windschutzscheibe ist nicht sicher vor dieser Person. Er fühlt sich anfangs geehrt, doch als RACHEL dahinter kommt, ist er es nicht, und er befürchtet das schlimmste. Angeblich ist sie auch noch schwanger. Was spielt diese Frau alles nur mit ihm ? Wird er Vater ? Wer ist der Mensch der ihn mit Liebe so überhäuft ? Keiner weiß es, die Polizei sogar war da, wegen eines Einbruches in seiner Wohnung, kann keine Spuren finden. Welcher Patient quält ihn da so ?
    Hitchcock war immer Meister des Perfiden ¿ Ich lass dich nicht hinter die Kulissen schauen ¿ Filmes.
    Im Gegensatz zu Hitchcock gibt es auch hier im Lande Frankreich einen Regisseur der es verseht seine Zuseher mit Doppeldeutigkeiten so richtig zu packen, bis sie gar nicht mehr wissen ob sie Männchen oder Weibchen sind. Während sich die Hälfte der männlichen Zuseher in Audrey verliebt hat, und Ihr im Dunklen Liebesbriefe schreibt, ist die weibliche andere Hälfte, die zu Hause geblieben ist, leider kann man nur sagen damit beschäftigt, die Liebesbriefe zu verbrennen, und die andere Hälfte die im Kino ist, sich vor Spannungsblitzbögen die Zehennägel der mitgebrachten Freunde abzukauen bis auf Stumpf und Stängel.

    Re: Sehr spannend, neuartig, innovativ, spitze gespielt, einfach empfehlenswert
    bis auf Stumpf und Stängel.
    Mann glaubt gar nicht das ein einfacher Film, nicht so wie ein Amerikanischer Hollywoodverseuchter Mord und Totschlag , ich zeige alles was grauslich ist Film, mit so wenigen Mitteln auskommt, und jedem Ami Film Paroli bietet, mit so wenigen Mitteln. Wir haben es hier mit einem sehr reißerischen Drehbuch zu tun, das seinesgleichen sucht, und einem Film der nicht nur Spannung reinbringt, sondern auch einen neuen Wind in den Schauspielerhimmel, und der die liebliche gutaussehende, glubschäugige Mauerblümchenzuckerschnute wohl in ungeahnte $ Höhen raufschnalzen lässt. Von der kann sich so manche Hollywoodmaid was abschauen. Der Film ist herrlich für Laue Sommernächte geeignet, in der man sonst irgendwo an einem Fluss sitzt und seiner Alten an die Wäsche geht, und sich dann doch entscheidet sich einen sehr spannenden, souveränen Film anzusehen mit guten Darstellern die allesamt noch dazu sehr hübsch aussehen.

    Lange Rede, kurzer Sinn, der Film ist ungemein spannend, er hat einige wenige Parallelen zu andere berühmten Vorgängern, er ist etwas anders gestrickt, es spielt eine sehr gute Schauspielerin mit, die wirklich Ihr Fach gut erlernt hat, und man kann ihn getrost jedem empfehlen zwischen 4 und 100.

    90 von 100

  • Suuuper
    Ich liebe französische Filme und dieser ist wieder einmal phantastisch gemacht - mit einer wundersamen und überraschenden Wendung! Und am Ende das Bild hinter dem Kasten *loool*

  • TV Film der Woche
    Audrey Tautou überrascht in diesem grauenhaft schlechten, französischen Thriller mit kompletter schauspielerischer Inkompetenz. Vielleicht liegt es aber auch an der schlechten Führung der Regisseurin, die in ihrem Drehbuch nur Klischees aus amerikanischen Rachethrillern aneinander reiht und wenig Sinn macht. Der Film schaut billig aus, vergisst auf Nebendarsteller, stellt benötigte Situationen vor Charakterentwicklung und bedient sich völlig konfus irgendwelchen strukturellen Tricks, die man in guten Filmen gesehen, aber nicht verstanden hat. Grauenvoll!

  • Wow - so ein toller französischer Film
    Also seit langem eine toller französischer Film!!! Super und genial. Kaum zu glauben. Ein Film, bei dem jeder auf seine Kosten kommt. Spannend und packend zu gleich. Man kann dem Regisseur nur gratulieren.

  • toller film!
    also der film ist echt spitze!
    kann man kaum glauben wie sich die geschichte mittendrin auf einmal so klasse auflöst :)

    ich bin total fasziniert!
    ob es hier wohl paralellen gibt zu amelie?

    sehr zum empfehlen der film!

  • die dunkle seite!!
    die dunkle, die ganz dunkle seite der amelie!!
    interessant erzählt mit einigen überraschungen!