Wal Mart - Der hohe Preis der Niedrigpreise

 USA 2005
Dokumentation 98 min.
film.at poster

In den Werbe-Clips preist sich der Handelsriese als Arbeitnehmerparadies. Doch der Jahresverdienst seiner 1,3 Millionen US-Angestellten liegt im Schnitt unterhalb der Armutsgrenze.

Das weltweit größte Privatunternehmen Wal Mart machte im Jahr 2004 gut zehn Milliarden Dollar Gewinn. Die Gründerfamilie ist mit über 100 Milliarden Dollar die reichste der Welt. Weniger gut geht es den Angestellten. Die bislang größte Polit-Aktion gegen eine US-Firma, an der sich 2004 landesweit nicht weniger als 400 Organisationen beteiligten, erreichte sogar Washington. Kein Geringerer als der Bruder von John F. Kennedy, US-Senator Ted Kennedy, brachte die Sache auf den Punkt: "Wal-Mart verkauft sich als Ur-amerikanisches Unternehmen, aber es verletzt jeden Tag amerikanische Familienwerte, weil es seine Angestellten schlecht behandelt. Wir sind heute hier, um zu sagen: 'Schluss damit. Wal-Mart muss sich ändern'."

Details

Robert Greenwald

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken