Walking on Water (2002)

 AUS 2002
Romanze 
film.at poster

Regisseur Ayres ist das Kunststück eines Liebesfilms über das Thema Tod gelungen. (Manuela Kay) Die drei Freunde Gavin, Charlie und Anna leben zusammen in einem Haus. Gavin ist todkrank, es wird wohl AIDS sein, spielt letztendlich aber keine Rolle. Charlie und Anna haben versprochen, im Ernstfall Sterbehilfe zu leisten. Als dieser eintritt, Gavin jedoch trotz tödlicher Injektion nicht stirbt, greift Charlie zur Plastiktüte, um den leidenden Freund zu erlösen. Dieser Gewaltakt aus Liebe steht am Beginn (und immer im Hintergrund) einer tiefen Trauer, die alle Beteiligten - Freunde, Mutter und Bruder - ganz unterschiedlich erleben und ausleben. Bei der Beschreibung der Reaktionen kennt Walking on Water keine Tabus: Wut, Neid, Geilheit, Selbstgerechtigkeit, Eifersucht und andere verstörende und verbotene Emotionen dürfen vorkommen in dieser Verlust-Geschichte, die der Film sehr genau und pausibel erzählt. (Catrin Seefranz)
Länge:
90 min

Details

Vince Colosimo, Maria Theodorakis, David Bonney, Nathaniel Dean
Tony Ayres

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken