Was wir nicht sehen

A, 2014

Dokumentation

Die Filmemacherin Anna Katharina Wohlgenannt lässt in ihrem Dokumentarfilm Betroffene, die unter Auswirkungen der kabellosen Technologie leiden, zu Wort kommen und hört ihnen zu.

Min.75

Am Anfang stand die Vision - vom kabellosen, freien Informationsaustausch, der die gesamte Menschheit miteinander verbinden sollte. Heute ist diese Idee wahr geworden: Weltweit sieben Milliarden verkaufter Handys und kabellose Technologie lassen unsere modernen Metropolen im wahrsten Sinne des Wortes pulsieren. Für viele ein Traum, doch nicht für alle. Bei manchen verursacht die Strahlung körperliche Schmerzen, oft sogar so sehr, dass sie davor fliehen müssen. Viele Menschen schenken dem Phänomen wenig Aufmerksamkeit und marginalisieren die Beschwerden der Leidtragenden als esoterischen Unsinn.

Wohlgenannt gelingt es, sich dem Thema wertfrei und unvoreingenommen zu nähern.

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.