Welcome

 F 2009
Drama 14.05.2010 115 min.
7.60
Welcome

Ein kurdischer Flüchtlingsjunge ist seit drei Monaten zu Fuß unterwegs: vom Irak durch ganz Europa. Zuletzt will er den Ärmelkanal durchschwimmen und trainiert im Hallenbad.

Zu Fuß schaffte es der 17-jährige auf abenteurlichen Wegen vom Irak durch ganz Europa bis an den Ärmelkanal. Er hat sein Land verlassen, nachdem seine Freundin Mîna kurz zuvor nach England emigriert ist, um sie wiederzusehen. Doch an der Nordküste Frankreichs nimmt seine Reise ein abruptes Ende. Bilal und seine Freundin trennt nun, mitten im Winter, der von starkem Nordwestwind aufgewühlte Ärmelkanal.

Bilal ist in Calais gestrandet. 34 Kilometer liegen zwischen ihm und England. Doch dass der Ärmelkanal auch ohne Kapitänspatent zu überwinden ist, haben kühne Kanalschwimmer seit dem Jahre 1875 immer wieder bewiesen. Wird dies auch Bilal gelingen?

Kurzentschlossen sucht der Junge das örtliche Hallenbad auf, um das Schwimmen zu trainieren. Hier lernt er den Schwimmlehrer Simon (Vincent Lindon) kennen, einen ehemaligen Topschwimmer. Simon lebt in Scheidung, liebt seine Frau Marion aber immer noch und würde sie gerne zurückgewinnen. Er freundet sich mit Bilal an, der ihm schließlich von seinen Absichten berichtet. Heimlich unterrichtet er den jungen Kurden im Kraulen ...

Details

Vincent Lindon (Simon), Firat Ayverdi (Bilab| Audrey Dana (Marion), Derya Ayverdi (Mina), Thierry Godard (Bruno), Selim Akgül (Zoran)
Philippe Lioret
Nicola Piovani, Wojciech Kilar, Armand Amar
Laurent Dailland
Philippe Lioret, Emmanuel Courcol, Olivier Adam
Polyfilm

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • schön!
    sehr schöner und bewegender Film. Macht das Schicksal von Flüchtlingen umso nachvollziehbarer, als er es am Verhalten eines "Eigeborenen", dh Ansässigen widerspiegelt, der sich durch den Kontakt zu einem Flüchtlingvon einem desinteressierten passiven zu einem engagierten Bürger wandelt. Achtung: sehr traurig!