Westler

1985

Drama

Wieland Specks sachliche Darstellung einer schwulen Liebesbeziehung war seiner Zeit voraus, und macht "Westler" bis heute zu einem Klassiker des schwulen Kinos.

Min.94

Um die Liebesgeschichte von Thomas und Felix geht es in diesem Film, der verbotenerweise zum Teil mit versteckter Kamera in Ostberlin gedreht wurde. Felix ist der Westler, Thomas der Ostler. Sie können sich nur an einem Tag in der Woche sehen, haben dann etwa vier, fünf Stunden Zeit miteinander. Zeit, in der sie versuchen, nicht an Grenzübergänge und ihre getrennten Welten zu denken, in der nur ihre gemeinsame Welt und ihre Liebe zählt. Aber immer wenn sie wieder von der Realität eingeholt werden, spüren sie schmerzhaft, wie sehr die Mauer sie trennt. Als Felix' regelmäßige Reisen nach Ostberlin die Soldaten am Grenzübergang misstrauisch werden lassen und selbst ihre kostbaren wöchentlichen Treffen auf wackeligen Beinen zu stehen beginnen, entschließt sich Thomas, von Prag aus die Flucht in den Westen zu wagen.

IMDb: 6.7

  • Schauspieler:Sigurd Rachman, Rainer Strecker, Andy Lucas, Frank Rediess, Andreas Bernhardt

  • Regie:Wieland Speck

  • Autor:Egbert Hörmann, Wieland Speck

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.