What the Wind took away

TUR, AT, 2017

FilmDokumentation

Min.75

Die meisten jesidischen Frauen aus den nördlichen Regionen Iraks und Syriens haben durch die Angriffe des sogenannten Islamischen Staats alles verloren. Als Vertriebene sind sie gestrandet in einem türkischen Flüchtlingslager – festsitzend zwischen dem verwüsteten Heimatland und ihrem Ziel Europa. Der Film erzählt in ausdrucksvollen Bildern die ergreifenden Geschichten dreier Jesidinnen, die mit ihren Familien im Camp leben.

Powered by JustWatch
  • Regie:Helin Celik, Martin Klingenböck

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.