Wo die Lerche singt (1936)

 D/CH/H 1936
Komödie, Musikfilm / Musical 97 min.
7.10
Wo die Lerche singt (1936)

Die Tochter eines verschuldeten Gutsbesitzers eröffnet in dieser Verfilmung der gleichnamigen Lehár-Operette an der Straße nach Budapest ein Raststätte

Baronesse Margit, die Tochter eines verschuldeten Gutsherrn, will die finanziellen Verhältnisse ihres Vaters sanieren und eröffnet dazu an der Hauptstraße nach Budapest eine Raststätte (Auto-Czarda). Der Lebemann Hans Behrend, ebenfalls in Geldnöten, heuert bei einer Benzinfirma an. Die geplante Errichtung einer Tankstelle führt die beiden zusammen. Nach einigen Turbulenzen finden sie sich vor dem Traualtar.

Details

Marta Eggerth, Hans Söhnker, Lucie Englisch, Rudolf Carl, Fritz Imhoff, Alfred Neugebauer, Robert Valberg, Gisa Wurm, Ti
Calr Lamax
Franz Grothe, Franz Lehár, Johann Strauß II
Stefan Eiben, Werner Brandes, Hans Imber
Geza von Cziffra

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken