Wonderstruck

 2017

Le Musée des merveilles

Drama, Mystery 117 min.
Wonderstruck

Noch nie ist Todd Haynes der Erfüllung seiner unmöglichen Sehnsucht (die auch eine des Kinos ist) so nahe gekommen wie in Wonderstruck: dem Traum, historische Situationen real "bereisen" zu können, sie zu betreten, mit ihnen zu spielen. Und noch nie zuvor in seinem Werk ist die Sehnsucht als solche – wie auch ihr Pendant, das Gefühl der Isolation – so herzzerreißend, so unmittelbar präsent gewesen. Wonderstruck erzählt in parallel geführten Geschichten von zwei Heranwachsenden: Das Mädchen lebt im Jahr 1927, der Junge 1977. New York ist der Schauplatz ihrer Abenteuer, der Suche nach ihren biografischen Leerstellen. Eine Buchhandlung und zwei Museen öffnen ihnen den Blick auf das, was fehlt. Haynes' explizite Mystery-Fantasy ist auch ein singuläres Objekt der Handwerkskunst – bis hin zur Tonspur, auf der Carter Burwell, Deodatos Zarathustra-Version und "Fox on the Run" miteinander Fangen spielen. (A.H.)

Details

Millicent Simmonds, Oakes Fegley, Jaden Michael, Julianne Moore, Michelle Williams
Todd Haynes
Brian Selznick

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken