Youth of the Beast

Yajū no seishun

1963

KrimiActionMystery

Min.89

Suzuki Seijun ist bei sich angekommen - bis hierher ward gespielt und experimentiert, ab jetzt wird es ernst, von nun an heißt die ­Devise: cinema as cinema can. Entsprechend sehen hier auch die Hauptquartiere zweier Gangsterbanden aus: Die eine haust hinter der Leinwand eines Kinos, wo anscheinend nur Actionkracher ­laufen, die andere auf der dunklen Seite eines Striplokal-Einwegspiegels. Die Handlung ist typische Nikkatsu-Action, Abteilung hard-boiled noir: Shishido Jō, der Tomas Milian von Japan, spielt ­besagte Banden gegeneinander aus. De facto erzählt Youth of the Beast aber von ganz anderen Dingen, zum Beispiel vom Glühen ­einer Blume, die zur falschen Jahreszeit erblüht, oder vom Gelb ­eines Sturms, der aus dem Nichts aufzieht. Die einen nennen ­Suzuki deshalb einen Formalisten, Ästhetizisten, Dandy - andere einen Realisten des weißen Quadrats. (R.H. - Filmmuseum)

IMDb: 7.6

  • Schauspieler:Shishido Jô, Kijima Ichirō, Watanabe Misako, Suzuki Mizuho, Kobayashi Akiji

  • Regie:Suzuki Seijun

  • Kamera:Nagatsuka Kazue

  • Autor:Ikeda Ichirō, Yamazaki Tadaaki nach einer Erzählung von Ōyabu Haruhiko

  • Musik:Okumura Hajime

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.

Youth of the Beast

1/2