Yuri`s Night `13: Fliegerkosmonauten

 
Dokumentation 
film.at poster

In dieser Filmreihe erfährt man, wie spannend Raumfahrt, Technik und Wissenschaft sind.

Unter den sozialistischen Helden nahmen die Kosmonauten einen ganz vorderen Platz ein. Der Griff nach den Sternen gehörte zum mythischen Grundbestand eines gesellschaftlichen Großprojekts. Die Realität sah bekanntermaßen anders aus, und so bewog mehr strategisches Kalkül als romantische Himmelsstürmerei die Sowjetunion dazu, in einer von Krisen geschüttelten Phase ab 1976 zehn Kosmonauten - je einen für jeden sozialistischen Staat - ins Weltall zu bringen.

Die Regisseurin Marian Kiss beleuchtet politische Hintergründe, rekapituliert mit umfangreichem Archivmaterial den Geist einer Zeit zwischen Resignation und Hoffnung und fragt, was aus den Helden von einst geworden ist. Es ist die Geschichte der Söhne von Traktoristen, Büffelhirten, oder Schuhputzern, die sich anschickten, das All zu erobern, und die zu gefeierten Stars wurden, denen man Hymnen dichtete und Siedlungen weihte. Von denen manche tief fielen, als das System zusammenbrach, und heute an den erstaunlichsten Orten zu finden sind... Eine gescheiterte Utopie, eng verbunden mit der Erfüllung eines uralten Traums? Oder Paradebeispiel politischer Instrumentalisierung? Ein Glück, dass Kiss die Frage offen und den vergessenen Helden unserer Kindheit ihre Würde lässt.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Yuri`s Night `13

Zum fünften Mal laden wir Freunde des Weltraums ein, den ersten Raumflug eines Menschen - des Kosmonauten Juri Gagarin - zu feiern. Vor 50 Jahren flog am 16. Juni 1963 die Kosmonautin Walentina Tereschkowa als erste Frau ins All; sie war 19 Jahre lang die einzige. Obwohl Frauen inzwischen häufiger ins All fliegen, sind sie gegenüber den Männern immer noch deutlich in der Minderheit. Grund genug, Frauen Mut zu machen, sich (trotzdem oder gerade deshalb) für eine technische oder wissenschaftliche Ausbildung zu entscheiden.

Details

Marian Kiss

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken