Zeichen gegen das Vergessen

D, A, 2014

Dokumentation

Min.67

Über Jahre sammelt Manfred Bockelmann die Fotografien von in Auschwitz inhaftierten und zum größten Teil ermordeten Kindern. Großflächig mit Kohlestift auf grober Juteleinwand zeichnet er ein Porträt nach dem anderen und möchte so die Kinder dem Vergessen entreißen. In eindringlichen Bildern, die von der Intensität des Tuns des Künstler getragen werden, erzählt Bärbel Jacks Film "Zeichnen gegen das Vergessen" von der gleichnamigen Werkreihe und begibt sich mit Bockelmann auf eine Reise und begegnet den Kindern von damals, den heute letzten ZeugInnen des Holocaust.

  • Regie:Bärbel Jacks

  • Autor:Bärbel Jacks

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.