Zetteldämmerung

 A 1977
Independent 
film.at poster

Filmbericht über den unkonventinellen Lyriker und "Zettelpoeten" Christian Ide Hintze.

Details

Christian Ide Hintze
Alfred Kaiser
Alfred Kaiser
Alfred Kaiser

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • zetteln

    Bitte um beteiligung am schaden, den AMTLICHER DAUER-VANDALISMUS meinen im stadtbild wiens plakatierten gedichten taeglich 1000fach verursacht: Sonst gehts nicht weiter:
    BIC: OPSKATWW

    IBAN: AT24 60000 0000 7975059

    Wer meinen pflueck-gedichten nie begegnet: Zusendung per post fuer einen kleinen schein.
    www.facebook.com/wiener-zetteldichter www.twitter.com/zetteldichter

  • Hintze+seethaler
    seethaler helmut ist in arger not. Lassen wir ihn scheitern? Sein konto Psk 7 975 059

  • kenn beide. Hintze+seethaler
    die beiden waren gutfreund+feind. Hintze begann nach seethaler zuzetteln und hoerte nach einpaar jahren ganz auf.seethaler gibts immer noch. Ein film ueber ihn auch: titel:pick wien an

  • wir sahen den film
    ja der war interessant.aber der echte bzw, 1.zettelpoet wurde vergessen. inzwischen ist der 1. aber der weltweit einzige und sehr aktiv. 3300 anzeigen bekam er schon und macht unerschrocken weiter. siehe www.hoffnung.at sein name ..helmut seethaler

    Re:wir sahen den film
    Diskussion
    Ueber
    (Kunst)Intervention
    Im
    Oeffentlichem Raum:

    Sa.13.2.10
    21 uhr
    Theater Garage X
    Wien 1 Petersplatz

    Aktueller gast:
    Der vom Wiener Museumsquartier
    Wegen schreibens
    von seinen gedichten
    Auf den gehsteig
    VORM MQ
    Angeklagte strassenpoet helmut seethaler.

    1.Prozesstag
    Do.18.2. -11 uhr
    Landesgericht
    Saal 101/1.st.
    8.Wickenburgg.22

    Es wird ihm
    Vorsaetzliche schwere sachbeschaedigung vorgeworfen. Eingeklagter schaden:
    mind. 3.900 euro.
    Weil das museumsquartier demnaechst den gehsteig auswechseln laesst!!

    Es droht ihm 1jahr gefaengnis.

    Dann kann man nur mehr von seiner homepage seine worte pfluecken:

    www.hoffnung.at

    Oder seinen anrufbeantworter abhoeren:
    330 37 01

    Wird man wirklich
    in einem demokratischen westlichen rechtsstaat wegen lebendiger,
    zeitgemaesser literatur-verbreitung
    Monatelang eingesperrt?
    Nachdem man ihn bereits ueber 3 000x (meist ohne folgen) wegen plakatierung seiner zettel-gedichte anzeigte.

    Es waere weltweit der 1.fall.

    .