Three Times

 Taiwan 2005

Zuihaode shiguang

Drama, Romanze 135 min.
7.00
film.at poster

Drei Orte, drei Zeiten und drei Liebesepisoden mit demselben Darstellerpaar:

A Time for Love spielt 1966 in Kaohsiung, wo ein junger Mann sich in die Angestellte eines kleinen Billardsalons verliebt, kurz bevor er zum Militärdienst muss; als er zurückkehrt, ist die junge Frau weggezogen. A Time for Freedom erzählt die Geschichte eines Plantagenbesitzers im Jahr 1911, der feststellt, dass eine junge Kurtisane von seinem Sohn ein Kind erwartet; er nimmt sie bei sich auf, bevor er nach Japan reist. A Time for Youth spielt im heutigen Taipei; ein Angestellter eines Fotoshops betrügt seine Freundin mit einer Sängerin, die an Epilepsie leidet und gleichzeitig eine Affäre mit einer anderen Frau hat. Die erste Episode Hous ursprünglicher Beitrag zu der als Omnibusfilm geplanten Produktion erinnert an die Elegien Wong Kar-wais, da der Regisseur mit den Kostümen und der Musik ähnlich schwelgerisch verfährt wie sein Kollege aus Hongkong. In langen Einstellungen folgt er den Billardpartien, mit denen sich die Protagonisten die Zeit vertreiben, während dazu «Smoke gets in your eyes» ertönt. Die zweite Episode birgt eine Überraschung: Sie ist ein Stummfilm in Farbe. Die Stimmen der Darsteller sind nicht zu hören, obwohl alle anderen Onscreen-Geräusche berücksichtigt werden. Wenn Shu Qi als Kurtisane singt, ist dies Teil der Tonspur. Dass nur die Dialoge auf zwischengeschnittene Texttafeln ausgelagert werden, zeitigt umso verblüffendere Effekte. (Cristina Nord)

(Text: Viennale 2005)

Details

Shu Qi (Ah Mei/May/Jing), Chang Chen (Chang/Chen/Zhen)
Hou Hsiao-hsien
Lee Mark Ping-bing
Chu Tien-wen

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken